TUM – Technische Universität München Menü

Maschinenwesen

Bachelor of Science (B.Sc.)

Technik und deren Fortschritt fasziniert Sie? Sie haben Freude daran neue Entwicklungen kennenzulernen? Dann lernen Sie bei uns, wie man einen Roboter zum Leben erweckt, medizinische Implantate 3D druckt, Windkraftanlagen auslegt, einen Hyperloop, autonom fahrende Autos oder Exoskelette baut…

Fakultät für Maschinenwesen

Eckdaten

Art des Studiums
  • Vollzeit
Erforderlicher Sprachnachweis Unterrichtssprache
  • Deutsch
Hauptstandorte
Art der Zulassung Beginn des Studiums
  • Nur zum Wintersemester möglich
Regelstudienzeit (in Semestern)
  • 6 Semester (Vollzeit)
Credits Kosten

Infos zum Studium

Worum geht es in diesem Studiengang?

In den ersten vier Semestern lernen Sie alle notwendigen Grundlagen in der Mathematik, Technischen Mechanik, Werkstoffkunde, Thermodynamik… . Sie erwerben somit ein fundiertes natur- und ingenieurwissenschaftliches Fachwissen in Breite und Tiefe sowie die Kompetenz, wissenschaftliche Methoden anzuwenden. Danach haben Sie die Möglichkeit, sich zu spezialisieren (z. B. in Richtung Medizintechnik, Robotik, Fahrzeugtechnik, Energietechnik, Management, Luftfahrt, …) oder Ihr ingenieurwissenschaftliches Fachwissen branchenunabhängig auszubauen. Sie können also Ihren individuellen Stundenplan zusammenstellen, indem Sie aus einem umfangreichen Fächerkatalog Vorlesungen Ihrer Wahl besuchen. Danach sind Sie befähigt, interdisziplinär zusammenzuarbeiten, Forschung zu betreiben und die Methoden in der Praxis anzuwenden.

Die umfassende Darstellung des Studiengangs finden Sie in der nachfolgenden Studiengangsdokumentation:

Wie ist das Studium aufgebaut?

Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen beträgt 6 Semester. Diese gliedern sich in ein Grundlagenstudium (1. bis 4. Semester) und das Fachstudium im 5. und 6. Semester:

  • Im Grundlagenstudium gibt es für jedes Semester einen festen Stundenplan mit Vorlesungen und Übungen, der durch Tutorien – kleine Lerngruppen mit individueller Betreuung – erweitert werden kann.
  • Im 5. und 6. Semester wählen die Studierenden nach Interessen und Neigungen ihre Lehrveranstaltungen aus einem umfangreichen Katalog aus. Der Weg in die gewünschte Spezialisierung oder in eine breite ingenieurwissenschaftliche Ausbildung steht nun offen!
  • Ergänzt wird der Studienplan durch eine Projektarbeit (Projektseminar oder Industriepraktikum), Workshops zu Soft Skills und die Bachelor’s Thesis.

In welcher Sprache wird der Studiengang unterrichtet?

Erforderlicher Sprachnachweis für die Bewerbung:

Bei der Bewerbung müssen Sie ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Der Nachweis muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist an der TUM eingegangen sein. Hier finden Sie eine Übersicht aller zulässigen Sprachnachweise.

Mit diesem Nachweis erfüllen Sie die Mindestanforderung für die Zulassung. Für einen erfolgreichen Studienabschluss kann es aber erforderlich sein, die eigenen Sprachkenntnisse weiter auszubauen und zu vertiefen. Unser Sprachenzentrum kann Sie dabei unterstützen.

Unterrichtssprache:

Die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist Deutsch.

Welche Kompetenzen und Fertigkeiten erwerbe ich?

Nach dem Absolvieren des Grundlagenstudiums sind Sie in der Lage

  • wesentlichen Grundkonzepte der Mathematik, Physik, Chemie und Elektrotechnik zu verstehen, Prozesse sowohl qualitativ als auch mathematisch-quantitativ zu beschreiben und Gesetze/Formeln auf definierte Problemstellungen anzuwenden,
  • mit Ihrem Wissen aus maschinenbauspezifischen Grundlagenfächern wie Technischer Mechanik, Maschinenzeichnen, Maschinenelemente sowie der Informationstechnik, Fragestellungen in ingenieurwissenschaftlichen Problemen selbstständig zu formulieren und zu lösen (z. B. Bestimmung von Echtzeitsystemen für vorgegebene Steuerungssysteme, fertigungs-, belastungs- und montagegerechte Konstruktion von Bauteilen, Modellierung von Unsicherheiten).
  • die Methoden und Konzepte der Werkstoffkunde, Thermodynamik, Wärmetransportphänomene, Fluidmechanik und Regelungstechnik anzuwenden (z. B. Entwicklung von Werkstoffeigenschaften, Analyse des Wärmetransports und technischer Strömungen, Auslegung dynamischer aktiv beeinflusster Systeme).

 

Nach dem Absolvieren der individuell ausgewählten Fächer im 5. und 6. Semester sind Sie je nach Spezialisierung in der Lage, die dort erlernten Methoden und ggf. eigenständig entwickelte Lösungsansätze in der Praxis anzuwenden (z. B. Anwendung von Mechanismen industrieller Echtzeit- Bus- und Betriebssysteme, Charakterisierung neuartiger elektrifizierte Konzepte in Kraftfahrzeugen, Entwicklung und Bewertung thermischer Solarkollektoren und Photovoltaiksystemen, …)

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich mit diesem Abschluss?

Wenn Sie sich nach dem Abschluss des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen für die Berufstätigkeit entscheiden, dann eröffnen sich Perspektiven in vielen verschiedenen Bereichen. Dazu zählen der Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau ebenso wie die Luft- und Raumfahrt-Branche oder auch Zuliefer- und Dienstleistungsfirmen.
 

Verbindliche Regelungen zu Studienablauf, Prüfungen und Bewerbung

Bewerbung und Zulassung

Wie bewerbe ich mich?

Welche Voraussetzungen Sie für die Zulassung erfüllen müssen, und wie die Bewerbung genau abläuft, hängt von Ihrer Hochschulzugangsberechtigung ab.

Allgemein gilt jedoch, dass Sie sich während der Bewerbungsfrist über das Bewerbungsportal TUMonline bewerben. Ihre Dokumente für die Zulassung laden Sie dabei direkt in TUMonline hoch.

Nur wenn Sie eine Zulassung erhalten, müssen Sie für eine Immatrikulation zusätzlich einige Dokumente als beglaubigte Kopien in Papierform einreichen.

Studieninteressierte mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung (Bildungsausländer) müssen in der Regel vorab eine Vorprüfungsdokumentation bei uni-assist anfordern.

Im Detail:

Welche Dokumente muss ich für die Einschreibung einreichen?

Je nach Ihrer Vorbildung und Herkunft benötigen wir eventuell noch weitere Unterlagen. Eine vollständige Auflistung der geforderten Unterlagen erhalten in TUMonline, sobald Sie Ihren Studienplatz angenommen haben.

Welche Bewerbungsfristen muss ich beachten?

Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 15.05. - 15.07.

Eine Bewerbung zum Sommersemester ist nur für höhere Fachsemester möglich. Bewerbungsfrist: 15.11. - 15.01.

Bei der Onlinebewerbung über TUMonline sehen Sie, welche Dokumente wir für die Zulassung zum Studium benötigen. Diese Dokumente laden Sie direkt bei der Onlinebewerbung hoch. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Onlinebewerbung nur berücksichtigen können, wenn alle Dokumente für die Zulassung vor Ablauf der Bewerbungsfrist hochgeladen wurden.

Sobald Ihre Bewerbung vollständig ist, wird sie überprüft. Bitte kontrollieren Sie regelmäßig Ihren TUMonline Account. Dort sehen Sie, ob wir Rückfragen zu Ihren Dokumenten haben, oder ob Sie einzelne Unterlagen noch ergänzen oder korrigieren müssen.

Nachdem Sie eine Zulassung zum Studium erhalten haben, benötigen wir für Ihre Immatrikulation den unterschriebenen Antrag und alle Dokumente für die Immatrikulation. In TUMonline sehen Sie, welche Unterlagen Sie in welcher Form einreichen müssen. Bitte beachten Sie, dass Sie den unterschriebenen Antrag auf Immatrikulation und alle beglaubigten Kopien immer in Papierform einreichen müssen.

Wir empfehlen, dass Sie die Dokumente für die Immatrikulation so bald wie möglich nach der Zulassung einreichen. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Immatrikulation noch nicht vorliegen, dann können Sie diese bis 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Sie können aber erst immatrikuliert werden, wenn uns alle Dokumente vorliegen.

Den Status Ihrer Bewerbung können Sie jederzeit in Ihrem TUMonline Account einsehen.

Wie wählt die TUM die Studierenden aus?

Die Auswahl erfolgt mittels einem sog. "Eignungsfeststellungsverfahren". Das ist ein zweistufiger Prozess, in dem die Eignung für die besonderen qualitativen Anforderungen des Bachelorstudiengangs geprüft wird. 

In der ersten Stufe werden die Abiturnoten sowie fachspezifische Einzelnoten mittels eines Punktesystems ausgewertet. Je nach Höhe der erreichten Punktzahl werden die Bewerber und Bewerberinnen entweder sofort zugelassen, abgelehnt, oder zu einem Auswahlgespräch eingeladen.  

Wo geht's zur Onlinebewerbung?

Die Online-Bewerbung erfolgt über unser Bewerbungsportal TUMonline.

Muss ich ein Praktikum absolvieren?

Bis zum Abschluss des Bachelorstudiums ist ein Industriepraktikum von maximal 18 Wochen erforderlich. Davon sind 8 Wochen als Vorpraktikum (= Fertigungspraktikum) vor Studienbeginn abzuleisten. Ein Nachweis zum Zeitpunkt der Bewerbung ist nicht erforderlich! Informieren Sie sich der Homepage der Fakultät über die Richtlinien.

Wie kann es nach dem Studiengang weitergehen?

Nach erfolgreichem Abschluss eines Bachelorstudiums können Sie ins Berufsleben starten. Das Team von Alumni & Career berät Sie gerne bei Fragen zu Berufsorientierung, Jobsuche und Bewerbung.

Viele Absolventinnen und Absolventen führen ihr Studium auch mit einem Master fort. So können sie ihr Fachwissen vertiefen oder sich neue Wissensgebiete erschließen. Die allgemeine Studienberatung berät Sie gerne, welche Masterprogramme Sie mit Ihrem Bachelorabschluss kombinieren können. 

Loader