• 04.05.2021
  • Lesezeit: 2 Min.

„CHE Hochschulranking“: Spitzen-Bewertungen für Studienbedingungen

Studierende geben der TUM hervorragende Noten

Die Studierenden der Technischen Universität München (TUM) haben ihrer Universität ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Für das Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) haben sie zahlreiche Aspekte des Studiums beurteilt. In allen bewerteten Fächern erreicht die TUM mehrfach die Spitzengruppe.

Drei Studentinnen sitzen zusammen mit einem Laptop und unterhalten sich. Andreas Heddergott / TUM
Sehr zufrieden sind die Studierenden mit den Studienbedingungen an der TUM.

Das CHE vergleicht im Dreijahresrhythmus einzelne Fächer an mehr als 300 Hochschulen, vor allem um Studieninteressierten eine Orientierung zu bieten. Dazu befragt das Centrum die Studierenden und wertet verschiedene Kennzahlen aus. In rund 30 Kategorien, die von Fach zu Fach variieren, werden die Hochschulen jeweils in drei Gruppen eingeteilt.

Die TUM erreicht Dutzende Male die Spitzengruppe. Als sehr gut beurteilen die Studierenden die gesamte Studiensituation in Chemie, Informatik, Mathematik, Medizin und Politikwissenschaft. Auch bei anderen übergreifenden Kategorien wie dem Lehrangebot (Informatik, Mathematik, Medizin, Politikwissenschaft, Sportwissenschaft) und der Studienorganisation (Chemie, Mathematik, Medizin, Physik, Politikwissenschaft, Sportwissenschaft) haben die Studierenden Bestnoten vergeben.

Sehr gute Unterstützung und Infrastruktur

Besonders oft in der Spitzengruppe steht die TUM bei der Unterstützung am Studienanfang und den Bachelorabschlüssen in angemessener Zeit, beim Wissenschaftsbezug des Studiums sowie bei Bibliotheksausstattung und IT-Infrastruktur. Darüber hinaus punktet sie beispielsweise in Biowissenschaften bei der Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen und den Angeboten zur Berufsorientierung, in Physik bei den Laborpraktika.

Bemerkenswert sind die herausragenden Bewertungen der Politikwissenschaft, die an der TUM erstmals vollständig bewertet wurde, nachdem die TUM die Trägerschaft der Hochschule für Politik München (HfP) übernommen und deren Studienangebot ab 2016 neu aufgestellt hatte. Im Mittelpunkt der Studiengänge steht die Wechselwirkung von Politik und Technologie, die heute in nahezu allen Politikfeldern eine entscheidende Rolle spielt.

Rang zwölf weltweit im „Employability Ranking“

In den vergangenen Jahren hatte die TUM auch in den CHE-Ranglisten zu BWL und Wirtschaftsinformatik sowie zu Ingenieurwissenschaften sehr gut abgeschnitten.

Dass die Absolventinnen und Absolventen optimal auf die Berufswelt vorbereitet werden, zeigt regelmäßig das „Global University Employability Ranking“, für das rund 9.000 Unternehmen in mehr als 20 Ländern befragt werden. Sie wählten die TUM zuletzt auf Rang zwölf weltweit.

Weitere Informationen und Links

Technische Universität München

Corporate Communications Center

Aktuelles zum Thema

HSTS