Das aktive Alumni-Netzwerk der TUM strahlt in die ganze Welt. Es umfasst heute über 40.000 registrierte Mitglieder.
Bild in höherer Qualität herunterladen
  • Campus

Alumni-Service gewinnt Ideen-Wettbewerb130.000 Euro für weltweites Talent-Scouting

Bei ihrer Suche nach internationalen Spitzentalenten für die Forschung erhält die TUM jetzt starke finanzielle Unterstützung durch die Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH). Die TUM gehört zu den Gewinnern der zweiten Runde des AvH-Ideenwettbewerbs "Forscher-Alumni deutscher Universitäten". Der Alumni Service der TUM will internationale Gastwissenschaftler/-innen auf Dauer mit der Universität vernetzen und sie als Botschafter für Nachwuchs-Talente gewinnen. Dafür bekommt die Universität von der AvH nun 130.000 Euro.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung wertete das Konzept der TUM als beispielhaft "für eine besonders aktive und nachhaltige Zusammenarbeit der Hochschulen mit ihren Forscher-Alumni im Ausland". Forscher-Alumni sind internationale Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die in der Vergangenheit Forschungsaufenthalte an einer deutschen Universität verbracht haben und nun ihre wissenschaftliche Arbeit im Ausland fortsetzen.

TUM Science Club: Soziales Netzwerk im Internet und der Realität

Zur Anbindung dieser Talente an die TUM gibt es künftig verschiedene Informations- und Vernetzungsangebote. Kern des Programms ist der "TUM Science Club" - eine Forschungs-Community, die im Internet als soziales Netzwerk und in der Realtität als wirkliches Austausch-Forum dient. Die internationalen Gäste sollen spüren, wie willkommen sie der TUM sind. Sie sind ein Teil der TUM Familie und bleiben es als Alumni ihr Leben lang.

Eine Auswahl dieser Gäste - junge und renommierte internationale Wissenschaftler/-innen - stellt die TUM jährlich in einer eigenen Publikation unter dem Titel "International Researchers at TUM" vor. Speziell für die Postdocs unter den Gästen baut die Universität ein "Young Alumni Career Network" auf, um diese Talente auch nach ihrem Aufenthalt an der TUM in ihrer wissenschaftlichen Karriere zu unterstützen.

Weltweite Suche nach Talenten

Das Ziel dieses Austausches ist, Talente früh zu entdecken und für die TUM zu gewinnen. Die Universität verfolgt die Karrierewege ihrer Forscher-Alumni, um sie zum Beispiel rechtzeitig auf die Ausschreibung von Tenure Track Professuren aufmerksam zu machen. Zudem fungieren die Forscher-Alumni als Botschafter in ihrem Heimatländern, um zum Beispiel ihre Studierende oder Promovierende auf die Karriere-Chancen an der TUM hinzuweisen.

Der TUM Science Club und die damit verbundenen Maßnahmen ergänzen das bisherige Spektrum der Alumni-Arbeit an der TUM. Der Offizielle Start des Projekts ist für das "Internationale TUM Alumni-Forum" in der ersten Adventswoche 2013 geplant.

Technische Universität München

Corporate Communications Center

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Menschenhand berührt Roboterhand

Science Fiction? Zukunftsvisionen der Wissenschaft

Welche Entwicklungen oder Entdeckungen prägen in Zukunft unser Leben? Wird Realität, was uns heute noch utopisch erscheint? Die TUM hat hochkarätige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt eingeladen,…

Weltweiter Austausch statt „Brain Drain“

Viele junge Forscher gehen im Laufe ihrer Karriere ins Ausland. Damit sie ihren Heimatländern nicht auf Dauer verloren gehen, plädieren Leiter von Graduiertenschulen aus 15 Ländern dafür, internationale Karrieren von…

Europaweit liegt die TUM bei den Technischen Universitäten auf Platz 4. Im Bild das Maschinenwesen und das Exzellenzzentrum. (Bild: Heddergott / TUM)

Shanghai-Ranking: TUM erneut beste deutsche Universität

Die Technische Universität München wird vom neuen „Academic Ranking of World Universities“ („Shanghai-Ranking“) erneut als beste deutsche Universität eingestuft. Sie kommt auf Platz 53 und behauptet sich damit national vor…

Vom Post Doc zum Full Professor - die TUM bietet jungen Forschern diese Chance. (Bild: Eckert / TUM)

Echte Karrierechancen für junge Forscher

Die Technische Universität München (TUM) startet ein Karrieresystem für Nachwuchswissenschaftler, das deutschlandweit eine Vorreiterfunktion hat. „TUM Faculty Tenure Track“ bietet herausragenden Talenten frühe…