Titelblätter von Zeitungen
Weltgrößter online-Zeitungskiosk: Library PressDisplay gibt es auch an der TUM. (Foto: TUM Universitätsbibliothek)
  • Studium

Weltgrößter Online-Zeitungskiosk:Mehr als 1.700 Publikationen kostenlos

1.700 Zeitungen aus 92 Ländern in 48 Sprachen online lesen: Mit der Plattform Library PressDisplay bietet die Universitätsbibliothek der TUM ihren Studierenden den weltgrößten Online-Zeitungskiosk. Die Tageszeitungen und Magazine können kostenlos durchstöbert und mit vollständigem Inhalt gelesen werden.

Ermöglicht wird dieses Abonnement auch mit Hilfe von Studienbeiträgen. In Library PressDisplay sind alle Artikel im Originalformat dargestellt. Durch diverse digitale Features lässt sich die Plattform auf die eigenen persönlichen Bedürfnisse zuschneiden. So können Listen von Lieblingszeitschriften erstellt, Lesezeichen gespeichert, Artikel per E-Mail oder Blog geteilt, RSS Feeds für bevorzugte Zeitungen abonniert oder bestimmte Themen über einen längeren Zeitraum beobachtet werden. Einzelne Artikel kann man sich auch vorlesen lassen.

Aufruf über DBIS der Unibibliothek

Library PressDisplay kann über das Datenbank-Infosystem (DBIS) der Universitätsbibliothek aufgerufen werden. Der kostenfreie Zugriff ist entweder über einen Rechner innerhalb des TUM-Hochschulnetzes (On-Campus Zugang via Proxy) möglich oder über die myTUM-Kennung (Off-Campus Zugang via eAccess). Einfach DBIS aufrufen, im Suchfeld „Library PressDisplay“ eingeben und sich dann zur Startseite durchklicken.

Bei Fragen rund um Library PressDisplay oder bei Zugangsprobemen hilft das eMedien-Team der Universitätsbibliothek gerne weiter.

Kontakt: support.emedien(at)ub.tum.de

  • ACHTUNG: Die Lizenz für Library PressDisplay ist im Dezember 2015 abgelaufen.

Technische Universität München

Corporate Communications Center