Studierende beim Projektstudium Antriebstechnik in der Elektro- und Informationstechnik
TUM-Studierende lernen an Wissenschaft und Praxis orientiert - hier beim Projektstudium Antriebstechnik in der Elektro- und Informationstechnik. (Bild: Heddergott / TUM)
  • TUM in Rankings

Wirtschaftswoche-Ranking: Elektrotechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik auf Platz 1Unternehmen: TUM-Studium in drei Fächern bundesweit am besten

Die deutschen Unternehmen bescheinigen der Technischen Universität München (TUM) abermals hervorragende Absolventen: Im heute veröffentlichten Hochschulranking der Zeitschrift „Wirtschaftswoche“ steht die TUM in drei Fächern auf dem ersten Platz: Elektrotechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik. Für das Ranking wurden 540 Personalverantwortliche gefragt, welche Hochschulen für den Bedarf ihrer Unternehmen am besten ausbilden.

In der Elektrotechnik halten 27 Prozent der Personalverantwortlichen aus ganz Deutschland die TUM für die Hochschule mit der besten Ausbildung. Auf Rang 2 steht die RWTH Aachen, auf Rang 3 die TU Berlin.

In der Informatik erhält die TUM 15 Prozent der Stimmen, gefolgt von der TU Berlin und der RWTH Aachen.

Im Fach Wirtschaftsinformatik wählten 22 Prozent der Personalverantwortlichen die TUM auf den ersten Platz. Die Universität Köln erreicht Rang 2 vor der TU Dresden.

Im Fach Maschinenbau erreicht die TU München ebenso wie bei Naturwissenschaften Rang 2.

TUM weltweit auf Rang 8 im Urteil der Personalverantwortlichen

Auch international hat das Studium an der TU München einen hervorragenden Ruf: Beim jüngsten „Global Employability University Ranking“ steht die TUM auf Rang 8 weltweit. Für die Rangliste der Zeitungen „New York Times“ und „The Telegraph“ wurden rund 5.000 Personalverantwortliche in 20 Ländern nach der Qualität der Absolventen gefragt. Die TUM kam als einzige deutsche Universität unter die Top 25.

Mehr Informationen:
Hochschulranking der "Wirtschaftswoche"

Die TUM in Rankings

Technische Universität München

Corporate Communications Center Klaus Becker
klaus.becker(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Forscherin in einem Labor der TUM

Herausragende Forschung in den Naturwissenschaften

Die Technische Universität München (TUM) gehört als einzige TU zu den vier forschungsstärksten deutschen Universitäten in den Naturwissenschaften. Im heute veröffentlichten Nature Index erreicht die TUM im…

Seminar in Computational Mechanics

Absolventen der TUM weltweit gefragt

Die Absolventinnen und Absolventen der Technischen Universität München (TUM) gehören nach Einschätzung von Unternehmen zu den besten weltweit. Dies zeigt die neue Ausgabe des „Global Employability University Rankings“, für…

Studierende im Hörsaal

Studierende geben TU München gute Noten

Die Technische Universität München (TUM) bekommt von ihren Studierenden gute Noten für die Lehre – trotz der enorm gestiegenen Studierendenzahlen. Im heute veröffentlichten Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung…

Das Fach Chemie an der TUM ist für Studierende eine sehr gute Adresse: Das QS-Fächerranking stufte es ebenso wie die Fächer Physik/Astronomie und Maschinenwesen weltweit in die Top 20 Spitzengruppe ein. (Foto: A. Heddergott / TUM)

TUM bei Physik, Maschinenwesen und Chemie weltweit vorne

In neun Fächern zählt die Technische Universität München (TUM) in den heute veröffentlichten „QS World University Rankings by Subject 2015“ weltweit zu den fünfzig besten Universitäten. Für die Fachgebiete…

Fit fürs Berufsleben: TUM-Studierende - wie hier in der Medizintechnik - sind laut des Global Employability University Ranking 2014 begehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für internationale Unternehmen. (Foto: A. Heddergott / TUM)

TU München in der Weltspitzenliga

Platz 8 weltweit: Die Technische Universität München (TUM) stabilisiert ihren exzellenten Ruf als Ausbildungsstätte für Jungakademiker, die in den internationalen Berufsmärkten besonders gefragt sind. Das Ranking basiert…