Prof. Jürgen Pfeffer
Prof. Jürgen Pfeffer entwickelt digitale Methoden, um soziale Systeme zu untersuchen. (Bild: Eckert / TUM)
  • TUM in den Medien

Hochschule für Politik im WDR: Prof. Jürgen Pfeffer über soziale NetzwerkeDas Social-Media-Super-Wahljahr

Europa startet in ein Super-Wahljahr mit den Wahlen zum Bundestag, zur französischen Präsidentschaft und zum niederländischen Parlament. Und nach den Erfahrungen in den USA wird aufgeregt diskutiert, welche Auswirkungen die sozialen Netzwerke auf politische Abstimmungen haben. Jürgen Pfeffer, Professor für Computational Social Science and Big Data, analysiert auf WDR 5 den Einfluss verschiedener Social-Media-Phänomene, von Fake News bis zum Sprachrohr für unterrepräsentierte Gruppen.

Prof. Jürgen Pfeffer forscht und lehrt in der Hochschule für Politik an der TUM. In dem Interview erklärt er auch, wie die Politikwissenschaft die Milliarden an online verfügbaren Daten nutzen kann, um gesellschaftliche Fragen zu erforschen.

WDR 5: "Neugier genügt - Redezeit", 5.1.2017 (wdr.de, 30:08 Min.)

Die Verfügbarkeit der Inhalte ist unter Umständen zeitlich begrenzt.

Mehr Informationen:

Technische Universität München

Corporate Communications Center Klaus Becker
klaus.becker(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Prof. Simon Hegelich und Prof. Jürgen Pfeffer

Wissenschaftler beraten Bundestag zu Social Bots

Beeinflussen Social Bots, also Softwareroboter, die sich als reale Nutzer tarnen, in den sozialen Medien die politische Debatte? Um diese Frage ging es in einem öffentlichen Fachgespräch des Bundestagsausschusses für…

Symbole für vernetzte Social-Media-Nutzer

Das polarisierte Netz

Zahlreiche Kommentare, Dutzende Likes: Viele Facebook-Beiträge, die sich gegen die Aufnahme geflüchteter Menschen in Deutschland richten, scheinen populärer zu sein als andere Meinungen. In einer Analyse für das ZDF zeigt…

ein Teil des Fakultätsteams mit TUM-Präsident Herrmann und Abgeordneten des Landtags.

Das Technische ist politisch

Die Technische Universität München (TUM) hat eine politikwissenschaftliche Fakultät gegründet: Die TUM School of Governance wird die Politik in der technisierten Gesellschaft erforschen und lehren. Damit setzt die TUM einen…

Social Bots können Meinungen im Netz beeinflussen.

Computerprogramme als Meinungsmacher

Social Bots sind Computerprogramme, die vorspiegeln, reale Personen zu sein. Diese Softwareroboter sind weit mehr als Fingerübungen für Programmierer: Wenn sie in großer Zahl aktiv sind, können sie Trends in den sozialen…

Prof. Simon Hegelich

Wie Software-Roboter die Politik beeinflussen

Auch im US-Wahlkampf sind sie unterwegs: Softwareroboter, kurz Bots, die in sozialen Netzwerken massenhaft Botschaften platzieren – ohne dass sie von realen Nutzern zu unterscheiden sind. So wollen die Macher der Bots die…

Die künftige Rektorin der HfP, Prof. Eugénia da Conceição-Heldt, mit TUM-Präsident Herrmann, der HfP-Beauftragten Keidel, HfP-Verwaltungsdirektorin Höfer-Weichselbaumer und den Mitgliedern des Reformbeirats.

Hochschule für Politik München startklar

Die Technische Universität München (TUM) hat sieben Persönlichkeiten auf die neuen Professuren für die Hochschule für Politik München (HfP) berufen. Zu ihnen gehört Prof. Eugénia da Conceição-Heldt, die vom Reformbeirat zum…

HSTS