Die Ludwigsmedaille zum 150-jährigen Bestehen der Technischen Universität München (TUM) zeigt ein Porträt des Gründerkönigs Ludwig II. und den Uhrenturm der Universität.Bild: Uli Benz

Ludwigsmedaille

Die Technische Universität München (TUM) verleiht die Ludwigsmedaille anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens. Der Präsident vergibt sie im Jubiläumsjahr 2018 an Mitglieder der Universität, die sich durch überobligatorisches Engagement um die Technische Universität München verdient gemacht haben.

Die Medaille trägt den Namen des Gründers der heutigen Universität, König Ludwig II. von Bayern. Er unterzeichnete am 12. April 1868 den Gründungserlass für die „Königlich-bayerische Polytechnische Schule zu München“. Die Auflage der Verdienstmedaille ist limitiert, es gibt 25 Silber- und 25 Goldmedaillen.

Folgende Personen und Organisationen erhielten im Jubiläumsjahr 2018 die Ludwigsmedaille:

Gold

Tanja Jovanovic

Bauliche Entwicklungsplanung Campus München

Tanja Jovanovic erhielt die Ludwigsmedaille in Gold am 13. April 2018 „zur Eröffnung des Tschira-Forums, in Würdigung ihres hochengagierten Wirkens bei der Sanierung des Altbaubestandes der TUM, insbesondere bei der Ertüchtigung der historischen Bauten auf dem Stammgelände an der Arcisstraße“.

Klaus Tschira Stiftung

Die Klaus Tschira Stiftung erhielt die Ludwigsmedaille in Gold am 13. April 2018 „für den großherzigen Beitrag zur Sanierung des historischen ‚Uhrenturms‘, der damit als ‚Tschira-Forum‘ in einen Repräsentationsort der TUM umgewandelt werden konnte“.

Stand der Angaben: Zeitpunkt der Auszeichnung

Kontakt Präsidialstab

Dr. rer. pol. Christine Rupp
Technische Universität München
Arcisstraße 21
80333 München

Tel. +49 89 289 25201
Fax +49 89 289 23399
rupp@zv.tum.de