Forschungs- und Wirtschafts­kooperationen

Die TUM fördert erkenntnisorientierte Grundlagenforschung ebenso wie pro­blem­de­fi­nier­te An­wen­dungs­­for­schung. Bei­­de Forschungs­aus­richtungen er­gänzen einander, und bei­de ge­stalten den Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer in die Ge­sell­schaft – durch Ko­ope­ra­tio­nen mit der In­dus­trie. Der­zeit schließt die TUM jähr­lich mehr als 1.000 For­schungs­ver­träge mit Part­nern in Wissen­schaft und Wirt­schaft ab. 

Transparente Regeln

Standards: Um die Vertrags­verhandlun­gen transparent zu gestalten, wurden die Auftrags- und Koopera­tions­arten typisiert und in einem verbind­lichen Regel­werk an­hand von Vertrags­mustern standar­disiert.

Klare Grundsätze

Vertrauen schaffen: Unsere Forschungs- und Wirt­schafts­koopera­tionen basieren auf ethisch einwand­freien, profes­sionell aus­gestal­teten Beziehungen zu unseren Partnern. Klar definierte Grund­sätze stärken das Vertrauen unserer Partner und der Gesell­schaft in die TUM.

Musterverträge

Häufig verwendete Verträge für Forschungs- und Wirtschaftskooperationen stehen in einem geschützten Downloadbereich zur Verfügung. TUM-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Zugang mit ihrer MyTUM-Kennung. Vorlagen und Muster Drittmittel

TUM Industry Engagement Program

Das Industry Engagement Program bietet als Kontaktplattform eine erste Anlaufstelle für Firmen, die die TUM und ihre Kompetenzen kennenlernen wollen. Touren vor Ort, jährliche Industry Days sowie Newsletter geben Einblicke in die Forschung und neueste Entwicklungen an der Universität, zudem beraten Fachexpert:innen persönlich bei der Kontaktaufnahme zu passenden Professuren. TUM Industry Engagement Program

HSTS