Effektives Wissenschaftsmanagement

Unser Kursprogramm für Wissenschaftsmanager*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen: Wir vermitteln Ihnen konkrete Tools und Techniken für ein effektives Wissenschaftsmanagement und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Best Practices im Wissenschaftsmanagement weiter.

Unser Kursangebot greift aktuellste Forschungserkenntnisse auf und berücksichtigt gleichzeitig Trends im Wissenschaftsmanagement. So stellen wir sicher, dass unsere Kurse Sie wirksam in der Bewältigung Ihrer überfachlichen Managementaufgaben unterstützen.

Unsere Dozent*innen sind (Führungs-)Persönlichkeiten aus dem Hochschulbereich, Wissenschaftler*innen aus dem Wissenschaftsmanagement und erfahrene Praktiker*innen. Sie alle freuen sich darauf, Sie in einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und sind gespannt auf die Diskussion mit Ihnen!

Zielgruppe

Unser Kursprogramm richtet sich an:

  • (Nachwuchs-)Wissenschaftsmanager*innen: Sie koordinieren oder leiten Projekte und stehen dabei oftmals vor der Herausforderung, aus einer sogenannten Sandwichposition heraus Einfluss zu nehmen und zu gestalten?
  • Führungskräfte im Wissenschaftsmanagement: Sie sind mit vielfältigen Herausforderungen wie der Auswahl geeigneter Mitarbeiter*innen, der effektiven Führung von Teams und der strategischen Ausrichtung Ihrer Einheit konfrontiert?

Aktuelles Kursprogramm

“Leadership and learning are indispensable to each other.” John F. Kennedy 

Die Inhalte

Als Teamleiter*in im Wissenschaftsmanagement oder als Leiter*in einer Forschungsgruppe sind Sie mit vielfältigen überfachlichen Herausforderungen konfrontiert. Da Forschung immer mehr in Teams stattfindet, gewinnen Fragen effektiver Teamführung zunehmend an Bedeutung: Unter welchen Bedingungen geben Mitarbeiter*innen ihr Bestes? Wie werden heterogene Persönlichkeiten zu Teamplayern? Wie führe ich Teams zum Erfolg? Das alles sind zentrale Fragen, die in diesem Kurs thematisiert werden.

Der Nutzen für Sie

  • Sie gewinnen einen Überblick über Prinzipien effektiver Führung. 
  • Sie lernen evidenzbasierte Tools und Methoden kennen, wie Sie Ihre Arbeitsgruppe noch effektiver leiten können. 
  • Sie haben die Möglichkeit, ein individuelles Führungsprofil zu erhalten.
  • Sie erarbeiten Ihren persönlichen Entwicklungsplan.

Der Ablauf

Wir diskutieren die verschiedenen Dimensionen effektiver Führung und deren Anwendbarkeit in der Praxis. Als besonderes Angebot haben Sie die Möglichkeit, ein individuelles Führungsprofil zu erhalten. Im Kurs erarbeiten Sie konkrete Umsetzungsideen im Rahmen Ihres persönlichen Entwicklungsplans. Zudem bleibt genügend Zeit, um Fragestellungen aus Ihrem universitären Alltag zu diskutieren.

Der Veranstaltungstermin

06.04.2021
09:00 – 16:00 Uhr

Die Referentinnen

Dr. Kristin Knipfer

Selina Stracke, M. Sc.

Ihre Ansprechperson

Dr. Johanna Platter

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 14.03. mit unserem Anmeldeformular an. Nach Anmeldeschluss erhalten Sie per E-Mail alle Informationen zum persönlichen Führungsprofil.

“Do not follow where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.” Muriel Strode

Content

The aim of this workshop is to provide you with knowledge about effective leadership in ‘sandwich positions’, that is, leading others without having formal authority. The training is specifically set in the academic context and tailored to tackle typical leadership challenges in a ‘sandwich position’. Using latest research, you will learn about effective influence tactics and negotiation tools that will help you in leading others without formal authority.

Your takeaways

  • You learn about different bases of power besides status and authority. 
  • You get to know effective influence tactics and practice your lateral leadership skills. 
  • You discuss typical challenges of being in a ‘sandwich position’ and how to deal with them effectively.

Methods

Backed with theoretical input, we will guide you to use the newly gained knowledge in typical work situations. Together with the instructor, you will develop specific strategies for developing and shaping collaborations with your supervisor, team members, and colleagues.

Seminar date

15.04.2021
11:00 am – 05:00 pm

The instructor

Prof. Dr. Brooke Gazdag (née Shaughnessy)

Your contact

Eva-Maria Knipfer

Registration

Please register by using our online registration form.

“Scientists in their laboratory are not mere technicians: they are also children confronting natural phenomena that impress them as though they were fairy tales.” Marie Curie

Content

Project management is not a science in itself. Nevertheless, it is helpful to know some basic terms and tools, as we will demonstrate in this practice-oriented introduction. We start with the definition of a project and work through topics such as project structure, roles and responsibilities, budgeting and risk management. We will enable you to choose the right methods for your project and manage your project effectively.

Your takeaways

  • You will learn what project management really means.
  • You get to know central terms and tools of project management.
  • You are able to steer a project team.

Methods

The workshop is designed as blended learning course. Two weeks before the course, you will receive course materials (short videos, pre-readings, checklists and reflection exercises) that we kindly ask you to work on in preparation for the workshop. During the workshop, we discuss your questions and concrete tools and techniques for managing projects in your everyday job.

Seminar date

23.04.2021
01:00 pm – 04:00 pm

Note: This blended learning workshop starts on April 9 by a self-learning phase with course materials that we will provide. Please plan about four hours for your preparation. 

The instructors

Dr. Ulf Steinberg

Jakub Cichor, M.Sc.

Your contact

Eva-Maria Knipfer

Registration

Please register by using the online registration form. Please register one week before the start of the course.

„Je mehr man schon weiß, je mehr hat man noch zu lernen.“ Friedrich von Schlegel

Die Inhalte

Die Universitäten und Forschungseinrichtungen in Deutschland befinden sich in einem tiefgreifenden Prozess des Wandels. Dies erfordert ein professionelles Wissenschaftsmanagement, welches proaktiv gestaltend und strategisch agiert und das effektive Zusammenspiel zwischen Wissenschaftsbereichen, Wissenschaftseinrichtungen sowie Wissenschaft und Verwaltung ermöglicht. In dieser Online-Veranstaltungsreihe wollen wir gemeinsam Best Practice-Ansätze diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftsmanager*innen sowie wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, die sich für eine Tätigkeit im Wissenschaftsmanagement interessieren.

Der Nutzen für Sie

  • Sie lernen Best Practice-Ansätze aus dem Wissenschaftsmanagement kennen und profitieren vom Erfahrungsaustausch innerhalb der TUM und über die TUM hinaus. 
  • Sie erhalten interessante Einblicke in mögliche Tätigkeitsfelder im Wissenschaftsmanagement.
  • Sie können eigene Fragen und Herausforderungen aus Ihrem Berufsalltag einbringen und erhalten Anregungen für effektive Lösungen.  

Der Ablauf

Als Impulsgeber*innen werden renommierte Referent*innen aus dem Wissenschaftsmanagement ihre Best Practice-Ansätze präsentieren und zur Diskussion stellen. Sie sind eingeladen, eigene Erfahrungen und Fragen einzubringen.

Veranstaltungstermin im April

„Paneldiskussion: Karriereoptionen im Wissenschaftsmanagement“

26.04.2021
15:00 – 16:30 Uhr

Die Referent*innen

Prof. Dr. Claudia Peus

Dr. Sabine Behrenbeck

Kerstin Dübner-Gee

Dr. Markus Zanner

Moderation

Dr. Kristin Knipfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an.

Veranstaltungstermin im Mai

„Aufbau und Entwicklung von Teams“

21.05.2021
13:30 – 15:00 Uhr

Der Referent

Dr. Michael Klimke 

Moderation

Dr. Kristin Knipfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an. 

Veranstaltungstermin im Juni

„Netzwerke und Netzwerkkompetenz im Wissenschaftsmanagement“

07.06.2021
15:00 – 16:30 Uhr

Die Referentin

Sylvia Kortüm

Meike Dlaboha

Dr. Tobias Schafmeier

Moderation

Dr. Kristin Knipfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an.

Veranstaltungstermin im Juli

„Organisationswissen als Schlüsselkompetenz“

07.07.2021
14:00 – 15:30 Uhr

Die Referentin

Dr. Christiane Haupt

Moderation

Dr. Kristin Knipfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an. 

Ihre Ansprechperson

Eva-Maria Knipfer

„Man löst keine Probleme, indem man sie auf Eis legt.“ Winston Churchill

Die Inhalte

Bei der Arbeit sind Konflikte und Auseinandersetzungen aufgrund unterschiedlicher Ziele, Interessen und Sichtweisen oft unvermeidbar. Sie sind als Wissenschaftler*in / Wissenschaftsmanager*in dabei besonders häufig in der Rolle des Vermittlers und müssen in konflikthaften Situationen alle Beteiligten „auf einen gemeinsamen Nenner“ bringen. Dafür sollten Sie Konfliktpotentiale rechtzeitig erkennen und schwierige Situationen effektiv bewältigen können. Wir diskutieren gemeinsam, wann und wie Konflikte eskalieren, wie Sie deeskalierend eingreifen können und welche Lösungsstrategien für unterschiedliche Konfliktarten angemessen sind

Der Nutzen für Sie

  • Sie erweitern Ihr Wissen über die Entstehung und Lösung von Konflikten.
  • Sie lernen Ansätze kennen, mit denen Sie zukünftigen Konflikten effektiv vorbeugen können.
  • Sie reflektieren Konfliktsituationen aus Ihrem Arbeitskontext und erarbeiten hierfür Lösungen.

Der Ablauf

Neben theoretischem Input haben Sie die Gelegenheit, in praktischen Übungen das Gelernte auf typische Situationen in Ihrem Alltag anzuwenden und sich mit den anderen Teilnehmer*innen über Ihre Erfahrungen auszutauschen.

Der Veranstaltungstermin

03.05.2021
10:00 – 17:00 Uhr

Die Referentin

Dr. Brigitte Winkler

Ihre Ansprechperson

Eva-Maria Knipfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an.

„Deine Arbeit ist es, Dich selbst zu entdecken, mit all Deinem Herzen, und Dich Dir selbst hinzugeben.“ Buddha

Die Inhalte

Wir leben in einer (Arbeits-)Welt, in der Vieles erstrebenswert und machbar erscheint. Aber wie kann es uns gelingen zu erkennen, was wir wirklich wollen und wie wir Herausforderungen auf dem Weg dorthin auf gesunde Art meistern? Wie können wir unseren Erfolg und gleichzeitig unsere Gesundheit im Blick behalten? Befunde aus der Motivationspsychologie zeigen, dass wir uns selbst auf dem Weg zu unseren Zielen kompetent führen müssen. Wie das mit Hilfe von evidenzbasierten Strategien gelingen kann und wie Sie Selbstführungskompetenz entwickeln, erfahren Sie in diesem Workshop.

Der Nutzen für Sie

  • In diesem praxisorientierten Training lernen Sie die Grundlagen der Motivationspsychologie kennen.
  • Sie lernen die Ursachen motivationaler Probleme kennen und erfahren, wie Sie diese im Sinne einer gesunden Selbstführung überwinden können.
  • Sie erfahren, wie Sie mit Stress und hohen Anforderungen umgehen können.

Der Ablauf

Der Workshop ist als Blended Learning konzipiert. Damit Sie aus dem gemeinsamen Workshoptag den größtmöglichen Nutzen für sich ziehen können, bitten wir Sie, das zwei Wochen vor dem Kurs zur Verfügung gestellte Material (Kurzvideos, Fachliteratur, Checklisten und Reflexionsaufgaben) zu bearbeiten. Im Rahmen des Workshops diskutieren wir die verschiedenen Dimensionen der Motivationspsychologie und der Selbstführung. Sie lernen konkrete Instrumente und Techniken für die Umsetzung in Ihrem Alltag kennen. Daneben ist genügend Zeit für die Bearbeitung konkreter Fragestellungen aus Ihrem universitären Alltag vorgesehen.

Der Veranstaltungstermin

14.05.2021
09:00 – 17:00 Uhr

Hinweis: Dieser Blended Learning-Workshop startet Anfang Mai mit der Freischaltung von Onlinematerialien. Planen Sie bitte vier Stunden für die Vor- und Nachbereitung ein.

Der Referent

Raphael Müller-Hotop

Ihre Ansprechperson

Eva-Maria Knipfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an. Bitte melden Sie sich eine Woche vor Veranstaltungsbeginn an.  

“Our Diversity of faiths and colours and creeds – that is not a threat to who we are. It makes us who we are.” Michelle Obama

Content

While innovations resulting from the STEM fields have touched nearly every aspect of human life, the lack of diversity in these fields has limited the ability to create innovation for everybody. Innovative teams must not miss out on the extra creativity and the broader problem-solving perspective that comes with diversity.

This workshop is designed for department heads of our TUM administration, senior science managers, and (newly appointed) professors and will be complemented with a series of shorter sessions and keynotes on various aspects of diversity throughout the year. Please find the exact dates here.

Your takeaways

  • You can explain the importance of equal opportunities in the workspace based on up-to-date diversity research results.
  • You can name concrete measures to foster diversity in your team.
  • You are able to discuss the potential of diversity to enhance your teams’ efficiency, perseverance and ability to adapt to challenging situations.

Methods

Based on the TUM Diversity Code of Conduct you will gain an overview of research and good practice examples. Key aspects of (a lack of) diversity will be discussed in order to raise your awareness of how to best overcome a lack of diversity in your team.

Seminar dates

We are glad to offer this workshop twice this semester. Please choose the date that works best for you.

Seminar date 1: 19.05.2021
09:00 am – 12:00 noon

Registration: Please register by using the online registration form.

Seminar date 2: 07.07.2021
9:00 – 12:00 noon

Registration: Please register by using the online registration form.

The instructors

Prof. Dr. Isabell Welpe & Team

Your contact

Dr. Annette Spiekermann

“Human communities depend upon a diversity of talent, not a singular conception of ability.” Sir Ken Robinson

Die Inhalte

Die besten Talente zu finden und zu fördern ist zentral für den Erfolg von Wissenschaftseinrichtungen. Aber wie gelingt es Ihnen, die Personalauswahl so zu gestalten, dass Personen mit unterschiedlichem kulturellen und fachlichen Hintergrund für Ihr Team gewonnen werden und gut zusammenarbeiten? In diesem Workshop vermitteln wir Ihnen, wie Sie professionelle Personalauswahl betreiben und dabei von Erkenntnissen aus der Forschung profitieren.

Der Nutzen für Sie

  • Sie erhalten einen kompakten Einblick in die aktuelle Forschung zu den Erfolgsfaktoren der Rekrutierung, Auswahl und Bindung von Talenten.
  • Sie erproben die praktische Umsetzung etablierter Methoden der Personalauswahl für erfolgreiche Einstellungsprozesse und zur Förderung von Diversität.
  • Sie diskutieren in der Gruppe an Ihren eigenen Beispielen, wie Personalauswahlprozesse professionell gestaltet werden können.

Der Ablauf

Wir präsentieren evidenzbasierte Methoden zur Rekrutierung, Auswahl und Bindung von Talenten. Dabei werden die folgenden Fragen thematisiert: Wie rekrutiere ich die besten Mitarbeiter*innen für meine Einheit? Wie sorge ich für eine gute Integration neuer Mitarbeiter*innen? Die theoretischen Erkenntnisse erproben Sie in kurzen Übungen, in denen Sie Techniken der Personalauswahl anwenden (z. B. Gestaltung von Anforderungsprofilen und Interview- und Gesprächstechniken). Zudem profitieren Sie vom Austausch mit Kolleg*innen über Ihre Erfahrungen bei der Personalauswahl.

Der Veranstaltungstermin

20.05.2021
09:00 – 17:00 Uhr

Die Referentinnen

Regina Dutz, M.Sc.

Dr. Biljana Rudic

Ihre Ansprechperson

Dr. Johanna Platter

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an.

„Nichts ist beständiger als der Wandel.“ Heraklit von Ephesus 

Die Inhalte

In Veränderungsprozessen sollen – zusätzlich zu den eigentlichen Kernaufgaben – Strukturen und Abläufe geändert, neue Vorgaben umgesetzt und neue Richtungen eingeschlagen werden. Wir diskutieren, welche Herausforderungen für Mitarbeiter*innen in Veränderungsprozessen entstehen und erarbeiten Strategien, wie diese durch „Change Management“ überwunden werden können. Sie lernen die Erfolgsfaktoren für Veränderungsprozesse und konkrete Change-Management-Tools kennen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Gestaltung und Begleitung von Veränderungsprozessen durch Wissenschaftsmanager*innen und Wissenschaftler*innen. 

Der Nutzen für Sie

  • Sie erwerben theoretisch fundiertes Hintergrundwissen zu Veränderungsprozessen.
  • Sie lernen konkrete Change-Management-Tools kennen.
  • Sie besprechen in der Gruppe (eigene) Fälle und erarbeiten Lösungsvorschläge für schwierige Veränderungssituationen. 
  • Sie haben die Gelegenheit, Ihren eigenen Umgang mit Veränderungen zu reflektieren.  

Der Ablauf

Basierend auf theoretischen Inputs wenden Sie das erworbene Wissen auf konkrete Veränderungssituationen an. Im Rahmen des Workshops haben Sie die Gelegenheit, einen eigenen „Veränderungs-Fall“ einzubringen und sich durch die Seminarleiterin und die Kolleg*innen Ideen und Impulse zu holen, wie Sie Widerstände abbauen und schwierige Veränderungsprozesse positiv beeinflussen können.

Der Veranstaltungstermin

21.05.2021
09:00 – 18:00 Uhr

Die Referentin

Dr. Barbara Kump

Ihre Ansprechperson

Eva-Maria Knipfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an.

Content

LeadershipX is our new research-based lecture series for leaders: renowned leadership experts share their knowledge on relevant current topics and discuss best practices with you. This semester, we focus on a largely ignored aspect of leadership: the role of leader behavior for both employee and leader mental health.

Session 1 will challenge misconceptions about mental health in order to strengthen your ability to recognize and respond to signs of poor mental health at your workplace. In session 2, you are encouraged to reflect upon your own self-care strategies and the boundary management between work and private life domains. In session 3, we deepen the understanding of how working in a digital work environment may lead to “technostress” and discuss interventions to counteract it.

This series is specifically designed for TUM professors and senior science managers with leadership responsibilities. Participants of our EMBA programs are very welcome if there are free spots available.

Your takeaways

  • You get to know methods to actively leverage and promote mental health in your team.
  • You advance your self-care strategies and your own boundary management.
  • You learn how to reduce “technostress” in your team.

Methods

We invite renowned scholars to share their knowledge and discuss best practices on the topic of leadership with you. You may bring in any related questions and issues that are of interest to you.

Seminar dates

Session 1: The Leaders’ Role in Promoting Mental Health at Work

09.06.2021
2.00 pm – 5.00 pm

The instructors

Dr. Anna Brzykcy

Dr. Lars Kreissner

Registration: Please register by using the online registration form. TUM EMBA participants should get in touch with us via email first.

Session 2: Leader Self-Care and Boundary Management

25.06.2021
2.00 pm – 5.00 pm

The instructors

Dr. Anna Brzykcy

Dr. Lars Kreissner

Registration: Please register by using the online registration form. TUM EMBA participants should get in touch with us via email first.

Session 3: Digital Technologies and Mental Health: Preventing Technostress

16.07.2021
2.00 pm – 5.00 pm

The instructors

Prof. Dr. Daniel Thiemann

Dr. Anna Brzykcy

Registration: Please register by using the online registration form. TUM EMBA participants should get in touch with us via email first.

Your contact

Dr. Johanna Platter

„Dein Netzwerk gibt dir eine bessere Sichtweise – nicht deine Brille.“ Ronald Burt

Die Inhalte

Networking ist die Kunst, erfolgreich Kontakte zu knüpfen und diese wirkungsvoll zu nutzen. Netzwerken stellt in der heutigen, oft als „Netzwerkgesellschaft“ bezeichneten Arbeitswelt eine Schlüsselkompetenz dar. In diesem Workshop setzen wir uns kritisch mit dem Begriff der Netzwerkgesellschaft auseinander. Sie erhalten wertvolle Instrumente und Methoden für erfolgreiches Networking im Wissenschaftsmanagement.

Der Nutzen für Sie

  • Sie wissen, was Networking ist und warum Networking von großem Nutzen sein kann.  
  • Sie analysieren Ihre bisherige Networking-Biographie und entwickeln einen Fahrplan zur Schärfung Ihres Networking-Profils.
  • Sie kennen die Erfolgsfaktoren von erfolgreichem Networking und wissen, wie Sie potenzielle Herausforderungen erfolgreich meistern können.

Der Ablauf

Wir erarbeiten uns gemeinsam den Networking-Begriff und dessen Bedeutung für den Arbeitsalltag als Wissenschaftsmanager*in. Mithilfe von Partner- und Gruppendiskussionen finden Sie heraus, mit welchen konkreten Schritten Sie Ihre Netzwerkkompetenz erweitern können. Sie erarbeiten einen individuellen Fahrplan, um Ihr Networking-Profil weiter zu schärfen.

Der Veranstaltungstermin

17.06.2021
09:00 – 17:00 Uhr

Die Referentin

Dr. Duygu Brandstetter

Ihre Ansprechperson

Eva-Maria Knipfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an.

“You will never see eye-to-eye if you never meet face-to-face.” Warren Buffett

Die Inhalte

Knapp die Hälfte aller Meetings wird als unproduktiv und als „tägliches Ärgernis“ wahrgenommen. Für den Erfolg oder Misserfolg von Meetings ist die Interaktion zwischen den Beteiligten entscheidend. Daher legen wir den Schwerpunkt dieses Workshops auf das konkrete Verhalten in Meetings und zeigen Ihnen Methoden zur Analyse der Interaktion: Wir diskutieren, welche Äußerungen die Diskussion voranbringen oder behindern, welchen Einfluss Interaktionsstrukturen haben und wie Meetings wirkungsvoll genutzt werden können.

Der Nutzen für Sie

  • Sie erfahren, was funktionale und dysfunktionale Meetings kennzeichnet.
  • Sie erfahren, wie Sie Jammerspiralen verhindern und Lösungszirkel fördern können.
  • Sie lernen einzuschätzen, welchen Einfluss das Verhalten in Meetings auf die individuelle und organisationale Effektivität sowie die Gesundheit der Teilnehmenden hat.

Der Ablauf

Sie lernen in Einzel- und Gruppenübungen Methoden zum Verständnis der Interaktionsmuster in Meetings kennen. Sie profitieren dabei von aktuellen psychologischen Erkenntnissen aus der Meeting- und Team-Forschung. Im ersten Teil liegt der Schwerpunkt auf den Themen Interaktion und soziale Dynamik in Meetings. Im zweiten Teil steht das funktionale und dysfunktionale Verhalten der Beteiligten im Fokus.

Der Veranstaltungstermin

Teil 1:

23.06.2021
13:00 – 17:00 Uhr 

Teil 2:

24.06.2021
09:00 – 13:00 Uhr

Der Referent

Prof. Dr. Nils Sauer

Ihre Ansprechperson

Eva-Maria Knipfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an.

“Talent wins games, but teamwork and intelligence wins championships.” Michael Jordan

Content

Effective teamwork is essential for your success: Almost all projects require collective efforts – and this is true for both, research and management projects. In this workshop, you will learn about the key mechanisms for effective teamwork and how you can successfully promote them to increase team performance: How can you form a real team out of a group of individuals? How do different stages of team development leverage team success? Why are some team members more motivated than others and how does motivation shape goal achievement? How can you deal with conflicts in your team?

Your takeaways

  • You receive effective instruments to promote team building.
  • You know the dynamics of team development and how to keep everybody motivated and engaged.
  • You learn how to recognize conflicts in your team and how to overcome negative group dynamics.

Methods

We discuss the key mechanisms of effective teamwork based on state-of-the-art in group research. In practical exercises, you develop your own instruments and techniques to promote team performance. During our workshop, we have enough time to discuss your specific questions and thoughts.

Seminar date

02.07.2021
09:00 am – 05:00 pm

The instructor

Dr. Eleni Georganta

Your contact

Dr. Johanna Platter

Registration

Please register by using the online registration form.

“Lifelong Learning is the new law, digital skills are the alphabet.” Prof. Dr. Claudia Peus

Die Inhalte

Digital Skills sind heute Schlüsselkompetenzen geworden. Unter Digital Skills verstehen wir eine Kombination aus Soft Skills (u. a. Kommunikation, Teamarbeit und Selbstmanagement) und Methodenkenntnis (u. a. Kreativitätsmethoden, agiles Arbeiten) mit technischen Fähigkeiten. In diesem Workshop setzen wir uns mit der Bedeutung von Digital Skills in der Wissenschaft auseinander und Sie erhalten wichtige Instrumente und Digital Tools an die Hand.

Der Nutzen für Sie

  • Sie verstehen die Veränderungen einer digitalisierten Arbeitswelt und wissen, welche Kompetenzen immer wichtiger geworden sind.
  • Sie erkennen, warum in einer digitalisierten Arbeitswelt Soft Skills und Methodenkompetenzen nur gemeinsam unsere Schlüsselkompetenzen bilden können.
  • Sie erstellen einen persönlichen Digital-Skills-Canvas, den Sie unmittelbar nach der Veranstaltung auch in Ihrem Team einsetzen können.

Der Ablauf

Durch Impulse und Reflexion erweitern Sie Ihr Verständnis, welche Aspekte der Begriff Digital Skills umfasst. Daneben erarbeiten Sie, welche Fähigkeiten Sie in den letzten Jahren vorzugsweise eingesetzt haben und wie Sie sich Ihre Arbeitsinhalte in der Zukunft vorstellen. Unser Workshop endet mit der Erstellung Ihres persönlichen Digital-Skills-Canvas und sichert so den Transfer des Erarbeiteten.

Der Veranstaltungstermin

09.07.2021
09:00 – 17:00 Uhr

Die Referentin

Dr. Duygu Brandstetter

Ihre Ansprechperson

Eva-Maria Knipfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit unserem Anmeldeformular an.

Zertifikatsprogramme

Neben dem offenen Kursprogramm, aus dem Sie ganz nach Bedarf und Interesse wählen können, bieten wir Ihnen zwei strukturierte Zertifikatsprogramme an

Sie sind Wissenschaftsmanager*in an der TUM oder möchten als Postdoktorand*in Ihre Kompetenzen im Bereich Wissenschaftsmanagement weiterentwickeln? Dann empfehlen wir Ihnen unser Zertifikatsprogramm ProMi!

Besuchen Sie unsere Kurse Projektmanagement und 360-Grad-Führung sowie zwei weitere Kurse aus dem offenen Kursprogramm. Wenn Sie an Kursen im Umfang von mindestens 30 UE (1 UE = 45 Minuten) teilgenommen haben, erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung am Zertifikatsprogramm ProMi.

Sie sind Führungsperson im Wissenschaftsmanagement und möchten Ihre Führungskompetenzen stärken? Dann empfehlen wir Ihnen unser Zertifikatsprogramm Leadership Academy!

Besuchen Sie unsere Kurse Professionelle Personalauswahl und Führend Wissen Schaffen (mit der Möglichkeit zur Erstellung eines persönlichen Führungsprofils) sowie zwei weitere Kurse aus dem offenen Kursprogramm. Wenn Sie an Kursen im Umfang von mindestens 30 UE (1 UE = 45 Minuten) teilgenommen haben, erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung am Zertifikatsprogramm Leadership Academy.

Kontakt:

Sie haben Fragen oder Anregungen zu unserem Angebot? Nehmen Sie gerne Kontakt auf!

 

Eva-Maria Knipfer
Program Manager

eva-maria.knipfer(at)tum.de