TUM – Technische Universität München Menü
Forscher der TU München haben den bisher umfassendsten Katalog aller Proteine im menschlichen Körper erstellt. (Illustration: Frank Weisbrodt/Cellzome)
  • TUM in den Medien

3sat nano: TUM-Wissenschafter entschlüsseln Proteom des MenschenDen Bausteinen des Lebens auf der Spur

Proteine sind die Grundbausteine des Lebens: Sie steuern die wichtigsten Funktionen der Zelle wie Wachstum oder Stoffwechsel. Doch wie viele Proteine gibt es? Welche Typen kommen in welchen Zellen und Organen vor? Forscher der TUM haben es nun geschafft, über 90 Prozent der menschlichen Proteine zu kartieren. Prof. Bernhard Küster vom Lehrstuhl für Proteomik und Bioanalytik erklärt in der Sendung nano, wie diese Kartierung von Nutzen sein kann - etwa bei der Entwicklung neuer Therapien.

Der Beitrag in der 3sat-Mediathek (28:19 Min)

Die Verfügbarkeit des Inhalts ist unter Umständen zeitlich begrenzt.

Weitere Informationen:

Corporate Communications Center

Technische Universität München

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Forschende am Lehrstuhl für Proteomik und Bioanalytik

Großprojekt für die Münchner Neurowissenschaften

Münchner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Proteomik, Informatik und Medizin erforschen in einem gemeinsamen Großprojekt die Ursachen von Erkrankungen des zentralen Nervensystems, deren Diagnostik und...