TUM – Technische Universität München Menü
Firma Roboy präsentiert sich am Entrepreneurship Day der TUM
Am Entrepreneurship Day gibt die TUM Gründern die Gelegenheit, ihre Firmen zu präsentieren - hier Roboy. (Bild: Heddergott / TUM)
  • TUM in Rankings

„Gründungsradar“ des Stifterverbandes: TUM bietet optimale Bedingungen für Start-ups

TU München fördert Firmenausgründungen am besten

Unter den großen Hochschulen fördert die Technische Universität München (TUM) Unternehmensgründungen am besten. Zu diesem Ergebnis kommt der „Gründungsradar 2013“, den der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft heute veröffentlicht hat. Seit 1990 sind aus der TUM heraus rund 650 Unternehmen mit heute 14.500 Arbeitsplätzen entstanden.

Der Stifterverband untersucht die institutionelle Verankerung der Thematik innerhalb der Hochschulen, die Sensibilisierung der Studierenden für das Unternehmertum, die Unterstützung von Gründerinnen und Gründern sowie die tatsächlichen Gründungsaktivitäten.

Der „Gründungsradar“ teilt die Hochschulen in drei Kategorien ein. Unter den Hochschulen mit mehr als 15.000 Studierenden kommt die TUM auf Platz 1 und erreicht dabei fast die maximale Punktzahl (11,8 von 12 Punkten).

Im Jahr 2013, auf das sich der „Gründungsradar“ bezieht, wurden 47 Unternehmen an der TUM gegründet, 211 Gründungen waren in der Planung. Studierende und Wissenschaftler konnten insgesamt rund 260 Veranstaltungen zum Themenbereich Entrepreneurship besuchen.

Als Besonderheiten der TUM hebt der Stifterverband hervor:

Erkenntnisse aus der Forschung fließen in Beratung ein

Ziel der Entrepreneurship-Strategie der TUM ist es, aus Forschungsergebnissen Produkte und Dienstleistungen zu generieren und sie damit für die Gesellschaft nutzbar zu machen. Dies beginnt damit, Wissenschaftler und Studierende für das Unternehmertum zu motivieren. Beispielsweise verleiht die TUM jährlich den „Presidential Entrepreneurship Award“ an ein Start-up, in diesem Jahr an die Ausgründung Dynamic Biosensors.

Gründungsinteressierten bieten TUM und UnternehmerTUM umfangreiche Trainingsprogramme und Businessplan-Seminare. Die Erkenntnisse der Entrepreneurship-Forschung der TUM werden dort und in den Lehrveranstaltungen zahlreicher Studiengänge unmittelbar weitergegeben.

TUM und UnternehmerTUM beraten und unterstützen Start-ups über alle Phasen der Gründung hinweg, von der Entwicklung des Geschäftsmodells bis zur Suche nach Investoren. Sie integrieren die Gründer zudem in ein enges Netzwerk aus bereits erfolgreichen Unternehmern und Förderern.

Jüngst war die TUM mit ihrem Konzept nach der ersten auch bei der zweiten Förderperiode des „EXIST IV Gründungskultur“-Wettbewerbs des Bundeswirtschaftsministeriums erfolgreich. Sie wird von 2011 bis 2016 mit insgesamt 2,7 Millionen Euro gefördert. Die TUM selbst investiert in diesem Zeitraum 1,7 Millionen Euro.

Mehr Informationen:
TUMentrepreneurship

TUM in Rankings

Corporate Communications Center

Technische Universität München Klaus Becker
becker(at)zv.tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Beratungsgespräch bei der Gründungsberatung der TUM und UnternehmerTUM. Foto: Heddergott /TUM

Sieben Gründungsteams der TUM in den Top Ten

Sieben der zehn besten Münchener Gründungsideen kommen von der Technischen Universität München (TUM). In der ersten Phase des Münchener Businessplan Wettbewerbs 2018 wurden die Teams von ApicBeam, Cliniserve, Cryodynamics,...

Zwei Teilnehmer des Techfest beim Prototypenbau

„Techfest Munich“: In 72 Stunden zur neuen Technologie

In nur drei Tagen ein neues Technologie-Produkt entwickeln und bauen – diese Herausforderung wartete am Wochenende auf rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten „Techfest Munich“. Sogar aus den USA kamen sie zu...

Skyline von Singapur

Auslandssemester mit Start-up-Praktikum

Die Technische Universität München (TUM) und die National University of Singapore (NUS) starten ein außergewöhnliches Austauschprogramm: Studierende besuchen ein Semester lang ein Entrepreneurship-Seminar der...

TUM IdeAward 2015: Von der Idee im Labor zum Produkt auf dem Markt. Gewinner Platz 1: Li.plus.  (Foto: Astrid Eckert / TUM)

Von der Idee im Labor zum Produkt auf dem Markt

Drei Wissenschaftlerteams sind gestern Abend für ihre Ideen, die das Potenzial für ein marktfähiges Produkt haben, mit dem TUM IdeAward ausgezeichnet worden. Entwickelt haben sie ein Schnelltestgerät für Batterien von...

Sie gehören zu den Top "30 Under 30": Alexander Rinke (Celonis), Sinan Denemec, Moritz Knoblauch und David Fehrenbach (iuvas)

Unternehmer, Mitte 20, Top 30 in Europa

„30 Under 30 Europe“ – auf dieser Liste präsentiert das US-Magazin „Forbes“ herausragende Persönlichkeiten unter 30 Jahren im Bereich Wissenschaft und Gesundheit. Mit dabei sind gleich vier Unternehmer, deren Gründungen von...

Strahlende Sieger: das Celonis-Team Alexander Rinke, Bastian Nominacher, Julia Meier und Julian Baumann mit der Jury des Presidential Entrepreneurship Awards.

Aus dem Labor zum Weltmarktführer

In nur vier Jahren haben drei Absolventen der Technischen Universität München ihr IT-Unternehmen zum Weltmarktführer gemacht. Für diese Erfolgsgeschichte hat die TUM die Celonis GmbH nun mit dem Presidential...

Bundeskanzlerin Merkel trifft die Gründer des Start-ups Magazino.

Bundeskanzlerin besucht Gründerzentrum der TUM

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat heute das Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München, UnternehmerTUM, besucht. Nach einem Gespräch mit Gründern von TUM-Start-ups, UnternehmerTUM-Gesellschafterin Susanne Klatten...

TUM-Präsident Herrmann und vbw-Präsident Gaffal auf dem Kongress des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft

TUM-Präsident ruft zu mehr Unternehmergeist auf

TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann und vbw-Präsident Alfred Gaffal haben als Vorsitzende des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft die Studie „Bayerns Zukunftstechnologien“ vorgestellt. Sie hat zehn Technologiefelder als...

Außenansicht Entrepreneurship Center

TUM und UnternehmerTUM eröffnen Entrepreneurship Center

Die Metropolregion München erhält ein europaweit einzigartiges Entrepreneurship Center, das technologieorientierten Unternehmensgründern ein lückenloses Angebot bietet – von der ersten Idee bis zur Wachstumsphase. In dem...

Studierende im Hörsaal

Studierende geben TU München gute Noten

Die Technische Universität München (TUM) bekommt von ihren Studierenden gute Noten für die Lehre – trotz der enorm gestiegenen Studierendenzahlen. Im heute veröffentlichten Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung...

Fit fürs Berufsleben: TUM-Studierende - wie hier in der Medizintechnik - sind laut des Global Employability University Ranking 2014 begehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für internationale Unternehmen. (Foto: A. Heddergott / TUM)

TU München in der Weltspitzenliga

Platz 8 weltweit: Die Technische Universität München (TUM) stabilisiert ihren exzellenten Ruf als Ausbildungsstätte für Jungakademiker, die in den internationalen Berufsmärkten besonders gefragt sind. Das Ranking basiert...

Das SwimIng-Team arbeitet an einem Schwimmbrillen-Modul, das Sportlern ihre aktuellen Trainingsdaten anzeigt.

Vom Studium zum eigenen Unternehmen

Eigene Ideen verwirklichen, eigene Produkte auf den Markt bringen und für die eigene Firma arbeiten – davon träumen viele Studenten und Studentinnen. Doch ohne Hilfe trauen sich viele diesen Weg nicht zu. Die TU München und...

Das Sieger-Team von Dynamic Biosensors mit TUM-Präsident Herrmann (r.), Vizepräsidentin Ehrenberger (2.v.r.) und UnternehmerTUM-Geschäftsführer Schönenberger (l.).

Vom Grundlagenforscher zum Unternehmer

Die Technische Universität München hat ihre Ausgründung Dynamic Biosensors mit dem TUM Presidential Entrepreneurship Award ausgezeichnet. Das Unternehmen hat eine Sensortechnologie entwickelt, die auf Biochips das...

Das Siegerteam

TUM IdeAward zeichnet Ideen mit Marktpotenzial aus

Eine biotechnische Kläranlage für schwer belastete Klinikabwässer. Eine individualisierte Heilmethode für chronische Wunden. Und ein Brustimplantat, das nach und nach körpereigenem Gewebe weicht. Diese drei Ideen mit...

Präsident Herrmann überreicht die Urkunde.

fos4X mit Presidential Entrepreneurship Award ausgezeichnet

Beim ersten Entrepreneurship Day der Technischen Universität München (TUM) hat Präsident Wolfgang A. Herrmann am vergangenen Mittwoch die TUM-Ausgründung fos4X mit dem Presidential Entrepreneurship Award ausgezeichnet. Der...