TUM – Technische Universität München Menü
Das Logo von #TUM4Mind zeigt die Statue der Psyche von Wolf von Hoyer. (Leihgabe aus Privatbesitz | Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Design: Luise Eichhorn)
Das Logo von #TUM4Mind zeigt die Statue der Psyche von Wolf von Hoyer. (Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Design: Luise Eichhorn; Video: ProLehre Medienproduktion)
  • Termin

Aktionswoche #TUM4mind vom 5. bis 9. November

Seelische Gesundheit im Studium

Laut einer aktuellen Studie der Barmer Ersatzkasse leiden 17% der Studierenden unter psychischen Erkrankungen, wie Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken. Oft sehen sich Betroffene zudem einer gesellschaftlichen Stigmatisierung ausgesetzt, die auch dazu führt, dass viele zögern, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Mit der Aktionswoche #TUM4mind vom 5. bis 9. November möchte die Technische Universität München (TUM) deshalb über Krankheitsbilder und Hilfsangebote informieren und Raum zum Austausch mit Betroffenen schaffen.

 Menschen mit psychischen Erkrankungen fällt es oft schwer über ihre Probleme zu sprechen. Dies ist häufig Teil des Krankheitsbildes, wird aber auch durch gesellschaftliche Vorurteile befördert. So ist es einer der schwierigsten aber wichtigsten Schritte für viele Betroffene, sich anderen mitzuteilen. Die von der Jungen Akademie der TUM angestoßene Aktionswoche #TUM4mind möchte deshalb informieren und Raum schaffen, um miteinander über seelische Gesundheit zu sprechen. Das vielfältige Programm umfasst unter anderem Workshops, offene Sprechstunden oder Filmvorführungen und richtet sich gleichermaßen an Betroffene, Angehörige und Interessierte. Eine begleitende Ausstellung zeigt Instagram Accounts, die sich dem Thema seelische Gesundheit auf oft sehr kreative und ungewöhnliche Weise nähern.

Programm:

  • Montag bis Freitag
    Kunstausstellung; Hauptgebäude, TUM Campus München
  • Montag, 5. November
    20:00 bis 22:00 Uhr: Q&A mit Betroffenen; Café Lost Weekend
  • Dienstag, 6. November
    10:00 bis 14:00 Uhr: Begegnungscafé; Immatrikulationshalle, TUM Campus München
    13:00 bis 15:00 Uhr: Offene Sprechstunde; Service Desk, TUM Campus München
    20:00 bis 22:00 Uhr: Filmvorführung; Hörsaal 1200, TUM Campus München
  • Mittwoch, 7. November
    13:00 bis 15:00 Uhr: Offene Sprechstunde; Service Desk, TUM Campus München
    19:00 bis 21:00 Uhr: Podiumsdiskussion; Hörsaal 2770, TUM Campus München
  • Donnerstag, 8. November
    20:00 bis 22:00 Uhr: Filmvorführung; Hörsaal 1200, TUM Campus München
  • Freitag, 9. November
    14:00 bis 16:00 Uhr: Workshops, TUM Campus München

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen:

Corporate Communications Center

Technische Universität München Andreas Schmidt
a.schmidt(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Angstgestörte Patienten kommen in einer akuten Herzinfarkt-Situation früher in die Notaufnahmen. Die Diagnose mittels eines Elektrogardiogramms (EKG, s. Bild) und eine medikamentöse Therapie können dann schneller stattfinden, was die Überlebenschance verbessert. (Bild: johan63 / istockphoto)

Ängste schützen bei Herzattacke

Angst schützt den Menschen vor Gefahren. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München hat herausgefunden, dass das sogar für eine krank-haft verstärkte Angst gilt. Patientinnen, die...

Ergebnisse aus der KORA Bevölkerungsstudie zeigen: Das Wohlbefinden im Alter hängt maßgeblich von psychosozialen und weniger von körperlichen Faktoren ab. (Bild: iStock / Dovapi)

Geistige Gesundheit zählt

Wissenschaftler der Technischen Universität München und des Helmholtz Zentrums München haben rund 3600 Probandinnen und Probanden zu ihrem Wohlbefinden im Alter befragt. Das Ergebnis ihrer Studie, die in BMC Geriatrics...

Ein Mann sitzt auf einer Bank und stützt den Kopf auf die Arme.

Depressive Erkrankungen schlagen aufs Herz

Depressionen bergen für Männer ein ähnlich großes Risiko für Herzkreislauferkrankungen wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das hat ein Team aus Forscherinnen und Forschern der Technischen Universität München...