InfoForum Studium und Lehre

Die interne Fortbildungsveran­staltung des TUM Center for Study and Teaching richtet sich insbe­sondere an Mitar­beiterinnen und Mitarbeiter im Studien­gangs- und Studierenden­manage­ment sowie in den Prüfungs­verwaltungen an den Fakultäten. Das InfoForum informiert über die einzelnen Arbeits­bereiche des TUM Center for Study and Teaching und greift aktuelle Themen aus weiteren Bereichen der TUM aufDie Veranstaltung bietet sowohl für erfahrene als auch für neue Kolleginnen und Kollegen aktuelle Informationen rund um Studium und Lehre an der TUM und die Möglichkeit, sich kennenzulernen und auszu­tauschen.

InfoForum 2021

Das letzte InfoForum Studium und Lehre fand in virtueller Form am 28. April 2021 statt. Alle Sessions wurden als Zoom-Meetings angeboten. Hier finden Sie das Programm und die Präsentationen der einzelnen Sessions.

Prof. Dr. Gerhard Müller, SVP Studium und Lehre; Claudia Meijering, Leitung TUM Center for Study and Teaching

Download als PDF: Begrüßung und Aktuelles aus dem TUM Center for Study and Teachging (2.1 MB)

Die Universitätsbibliothek bietet als wissenschaftliches Informationszentrum einen umfassenden Bibliotheksservice und zahlreiche Informations- und Recherchemöglichkeiten – für Wissenschaftler*innen, Studierende und nichtwissenschaftliches Personal.

In der Session erhalten Sie einen Überblick über das breite Schulungs- und Beratungsangebot der UB und darüber, wie es sich in Coronazeiten verändert hat. Auch weitere Dienstleistungen, etwa im Bereich Publikationsunterstützung und Forschungsdatenmanagement, werden Thema sein.

Claudia Sterzer, Universitätsbibliothek der TUM

Download als PDF: Die Services der Universitätsbibliothek der TUM – auch in Zeiten von Corona (2.2 M

Zum 1. Oktober 2020 wurde das Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt (WZW) in eine neue School-Struktur überführt. Als erste von zukünftig sieben Schools markierte der Start der TUM School of Life Sciences den Beginn einer umfassenden Strukturreform an der TUM.

In der Session teilen wir unsere Erfahrungen aus den ersten sechs Monaten als Pilot-School aus Perspektive des Campus Office. Wir werden die neuen Strukturen vorstellen und erläutern, welche Hintergründe und Überlegungen ihnen zugrunde liegen. Abschließen möchten wir mit einer Diskussion unserer “lessons learned”.

Dr. Inga Meyer, TUM School of Life Sciences

TUM Alumni & Career ermöglicht mit vielfältigen Karriereveranstaltungen Studierenden und Promovierenden einen erfolgreichen Berufseinstieg – national und international. Wir bieten Absolvierenden und (young) professionals eine Plattform für den Karrierestart und begleiten sie auf ihrem beruflichen und persönlichen Weg.

In der Session stellen wir unsere Veranstaltungs- und Beratungsangebote vor, berichten über unsere Erfahrungen, ob bzw. wie die Corona-Pandemie den Berufseinstieg beeinflusst, und diskutieren, wie sich mit geeigneten, vielleicht ganz neuen Angeboten der aktuellen Situation Rechnung tragen lässt.

Claus Schultze-Rhonhof, TUM Global & Alumni Office

Download als PDF: Begleitung beim Berufseinstieg: Career Service an der TUM (auch) in Krisenzeiten (2.4 MB)

Elektronische Prüfungen bzw. Fernprüfungen gewinnen seit einiger Zeit an Bedeutung. In der Corona-Pandemie wurden Fernprüfungen auch an der TUM deutlich ausgeweitet. In diesem Zuge ist an der TUM auch das „Bayerische Kompetenzzentrum für Fernprüfungen“ entstanden, um für alle bayerischen Universitäten Erkenntnisse und Erfahrungen zu Fernprüfungen zu bündeln und bereitzustellen.

Für viele Lehrende stellt sich nach mittlerweile zwei Online-Semestern die Frage, ob und in welchen Szenarien sich elektronische Prüfungsformate bewährt haben, was die Studierenden davon halten und ob derartige Prüfungen auch zukünftig eine Rolle spielen werden.

Die Session fasst die Entwicklung der E-Prüfungen aus den vergangenen Prüfungsperioden kurz zusammen und zeigt anhand von wichtigen Kennzahlen und beispielhaften Inhalten auf, was sich an der TUM prüfungstechnisch im Laufe der Pandemie-Situation abgespielt hat. Anschließend werden die Arbeit und die ersten Ergebnisse des neu gegründeten Kompetenzzentrums für Fernprüfungen vorgestellt.

Zum Abschluss wagen die Vortragenden anhand der bisherigen Erfahrungen und aktueller Entwicklungen einen Ausblick auf elektronische Prüfungsformate für die kommenden Semester.

Dr. Matthias Baume, Matthias Gerstner und Nina Muris-Wendt, ProLehre / Medien und Didaktik

Download als PDF: Werden elektronische Prüfungen und Fernprüfungen auch nach der Pandemie gebraucht? (2.0 MB)

Im Juli 2020 wurde die EuroTeQ Engineering University von der Europäischen Kommission als eine der Europäischen Hochschulen ausgewählt. Nach intensiven Vorbereitung ging das TUM-koordinierte Projekt im November 2020 an den Start. Über 100 Kolleginnen und Kollegen der sechs Partneruniversitäten haben seitdem die Grundlage dafür gelegt, die gemeinsame Vision in den nächsten drei Jahren erfolgreich umzusetzen. Ziel ist es, einen gemeinsamen EuroTeQ-Campus zu schaffen, der nicht nur Studierenden offensteht, sondern lebenslanges Lernen ermöglicht. Qualität und Qualifizierung stehen dabei im Vordergrund. Seit März 2021 gibt es erste konkrete Aktivitäten, die der TUM-Familie offen stehen.

Marita Mau, TUM Global & Alumni Office

Download als PDF: EuroTeQ Engineering University: Europäische Ingenieurausbildung der Zukunft (2.1 MB)

In der Session werden Zielsetzung und methodisches Vorgehen zur Evaluation digitaler Lehre im Sommersemester 2020 im Vergleich zum Einsatz der Regelinstrumente erläutert, um die Funktion von Evaluation im QM-System der TUM zu verdeutlichen. Zentrale Ergebnisse aus den beiden Befragungen der Studierenden sollen im Hinblick auf die verwendeten, digitalen Formate, die Studien- und Lernbedingungen im SoSe 2020 und die Auswirkungen auf die Studienmotivation vorgestellt werden. Abschließend sollen methodische Konsequenzen für die Regelinstrumente anhand der Frage diskutiert werden, was sich aus der Sonderevaluation im SoSe 2020 für den künftigen Einsatz der Regelinstrumente lernen lässt.

Simone Gruber und David Schneider, TUM Center for Study and Teaching

Download als PDF: Evaluation der digitalen Lehre im Sommersemester 2020 (0.6 MB)

In der Abteilung Studienberatung und -information ist die persönliche direkte Interaktion mit Studieninteressierten und Studierenden der elementare Bestandteil unserer Arbeit. Egal ob bei unseren Mädchenförderprojekten, Vorträgen, unseren Messe- und Veranstaltungsformaten oder auch den Beratungs- und Coaching-Angeboten: Die überwältigende Mehrheit unserer Formate war für uns bis letzten Winter nur in Präsenz denkbar. Und dann kam Corona und wir haben innerhalb weniger Wochen unsere Angebote komplett auf “virtuelle” Beine gestellt.

Andrea Kick, TUM Center for Study and Teaching

Download als PDF: Hallo, ist da jemand? Wie wir unsere Ratsuchenden auch ohne Präsenzangebot erreichen und was wir in diesem Jahr über Online-Formate gelernt haben (1.2 MB)

Studieren an der TUM ist mehr als Lehrveranstaltungen besuchen, Prüfungen ablegen und Credits sammeln. Mit zahlreichen Angeboten eröffnet die TUM den Studierenden die Möglichkeit, ihren Horizont zu erweitern, ihre Persönlichkeit zu entwickeln und den interdisziplinären Austausch zu stärken. Erfahren Sie mehr zu den neuen Formaten in dieser Session!

Claudia Meijering, Dr. Sandra Hirsch und Martina Wayand, TUM Center for Study and Teaching

Download als PDF: Projektwochen, Plug-in-Module und Zertifikatsprogramme: Gemeinsam interdisziplinäre Kompetenzen stärken (0.6 MB)