TUM – Technische Universität München Menü

Geowissenschaften

Bachelor of Science (B.Sc.)

Der Bachelorstudiengang Geowissenschaften ist ein gemeinsamer Studiengang der Technischen Universität München und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er bietet neben umfassendem Grundlagenwissen auch die Möglichkeit zur individuellen Spezialisierung.

Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt

Eckdaten

Art des Studiums
  • Vollzeit
Erforderlicher Sprachnachweis Unterrichtssprache
  • Deutsch
Hauptstandorte
Art der Zulassung Beginn des Studiums
  • Nur zum Wintersemester möglich
Regelstudienzeit (in Semestern)
  • 6 Semester (Vollzeit)
Credits Kosten

Infos zum Studium

Worum geht es in diesem Studiengang?

Der Bachelorstudiengang bietet eine breit angelegte, interdisziplinäre und forschungsnahe Ausbildung im Bereich der Geowissenschaften. Er basiert auf einer Kooperation im Münchner GeoZentrum (MGC) zwischen der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Technischen Universität München und weiterer Partner.

Im Zentrum des Studiengangs stehen Aufbau und Entwicklung des Planeten Erde wie auch die Prozesse, die innerhalb und auf diesem dynamischen System ablaufen. Weitere Inhalte sind die Entwicklung des Lebens sowie die Auswirkungen menschlicher Eingriffe auf die Umwelt. Bei der Untersuchung dieser Themen spielen mathematische und naturwissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse eine zentrale Rolle. Auch die Erkundung und Nutzung von Ressourcen, die Erforschung und Weiterentwicklung vorhandener Materialien wie auch die Risikobewertung von Naturgefahren werden behandelt. Darüber hinaus beschäftigt sich das Studium mit Biodiversität, Klimaentwicklung, der geochemischen Analyse von Stoffkreisläufen, mit Umweltverschmutzung, Umweltsanierung und satellitengestützten Beobachtungsverfahren.

Neben grundlegenden Kompetenzen ermöglicht das Studium die Setzung eines ersten inhaltlichen Schwerpunkts auf einem der Kernbereiche der Geowissenschaften: Geologie, Paläontologie & Geobiologie, Mineralogie oder Geophysik. 

Die umfassende Darstellung des Studiengangs finden Sie in der nachfolgenden Studiengangsdokumentation:

Wie ist das Studium aufgebaut?

  • In den ersten vier Semestern stehen Inhalte aus allen Bereichen der Geowissenschaften sowie grundlegende Kompetenzen aus den Naturwissenschaften Mathematik, Physik, Biologie und Chemie im Zentrum. Die Module aus den Geowissenschaften umfassen die allgemeine Geologie, Geomaterialien und Geochemie, Erdgeschichte, Gesteine, Karten und Profile, Endogene Dynamik, Petrologie, Paläontologie und Geobiologie sowie die Geländeausbildung.
  • Ab dem dritten Semester besteht eine Wahlmöglichkeit aus den drei Richtungen Geologie, Paläontologie & Geobiologie und  Mineralogie. Diese werden durch ein großes Angebot an Wahlpflichtmodulen zur individuellen Profilbildung ergänzt.
    Für die Richtung Geophysik werden bereits ab dem ersten Semester andere Lehrveranstaltungen in Mathematik und Physik angeboten.
  • Den Abschluss bildet die Bachelor’s Thesis, die das erlangte Fach- und Methodenwissen zusammenführt.

In welcher Sprache wird der Studiengang unterrichtet?

Erforderlicher Sprachnachweis für die Bewerbung:

Bei der Bewerbung müssen Sie ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Der Nachweis muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist an der TUM eingegangen sein. Hier finden Sie eine Übersicht aller zulässigen Sprachnachweise.

Mit diesem Nachweis erfüllen Sie die Mindestanforderung für die Zulassung. Für einen erfolgreichen Studienabschluss kann es aber erforderlich sein, die eigenen Sprachkenntnisse weiter auszubauen und zu vertiefen. Unser Sprachenzentrum kann Sie dabei unterstützen.

Unterrichtssprache:

Die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist Deutsch.

Welche Kompetenzen und Fertigkeiten erwerbe ich?

Als Absolventin oder Absolvent sind Sie in der Lage, geowissenschaftliche Fragestellungen zu erfassen und durch die Anwendung passender Methoden eigenständig zu bearbeiten. Ihre Kenntnisse erlauben es Ihnen, Lösungsstrategien für fachspezifische Aufgaben aus verschiedenen Bereichen zu entwickeln. Dazu zählen je nach Studienprofil Umwelt- und Klimaschutz, Rohstoff- und Energiegewinnung, Bau- und Raumplanung, Materialentwicklung oder Naturphänomene, Biodiversitätsforschung in Raum und Zeit sowie Georisiken.  Sie greifen bei Ihrer Tätigkeit auf interdisziplinäre Kenntnisse aus Mathematik, Physik, Chemie oder Biologie zurück.

Nach Abschluss des Studiengangs sind Sie darüber hinaus mit den Prozessen bei der Entstehung der Erde vertraut. Sie verstehen ihren Aufbau, ihre physikalischen Eigenschaften und ihre stofflichen Bestandteile. Zudem kennen Sie die Prozesse, die die Erde und die heutige Vielfalt des Lebens formten und auch heute noch formen. Sie sind darüber hinaus in der Lage, Minerale und Gesteine zu bestimmen und in geologischen Profilen und Karten zu dokumentieren. Je nach Wahl Ihres fachlichen Schwerpunkts konnten Sie zudem weitere, spezifische Kenntnisse in Ihrer Fachdisziplin erwerben.

Durch die studienbegleitenden Kartier- und Geländeübungen sind Sie es gewohnt, Ihre Fähigkeiten in der Praxis anzuwenden. Aufgrund der Arbeit im Team verfügen Sie über ausgeprägte Sozialkompetenzen, können mit Konflikten umgehen und übernehmen Verantwortung für Ihr Handeln.

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich mit diesem Abschluss?

Wenn Sie sich nach dem Abschluss des Bachelorstudiengangs Geowissenschaften für den Berufseinstieg entscheiden, dann eröffnen sich Ihnen verschiedene Perspektiven. Mögliche Betätigungsfelder sind neben der Datenerhebung und –analyse auch die Rohstoffgewinnung, Umweltberatung oder Verfahrens- und Produktentwicklung. Zudem können Sie Positionen als Gutachter oder Sachverständiger übernehmen oder in der Restaurierung und im Informations- und Wissensmanagement tätig werden. 

Verbindliche Regelungen zu Studienablauf, Prüfungen und Bewerbung

Bewerbung und Zulassung

Wie bewerbe ich mich? (Studienstart zum Wintersemester 2019/20)

Welche Voraussetzungen Sie für die Zulassung erfüllen müssen und wie die Bewerbung genau abläuft, hängt von Ihrer Hochschulzugangsberechtigung ab.

Allgemein gilt jedoch, dass Sie sich über das Bewerbungsportal TUMonline bewerben. Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie dann eine Liste mit allen Unterlagen, die Sie in Papierform bis zum Ende der Bewerbungsfrist an die TUM senden müssen.

Studieninteressierte mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung (sog. Bildungsausländer) müssen in der Regel vorab eine Vorprüfungsdokumentation bei uni-assist anfordern.

Im Detail:

Wie bewerbe ich mich? (Studienstart zum Sommersemester 2020)

Welche Voraussetzungen Sie für die Zulassung erfüllen müssen, und wie die Bewerbung genau abläuft, hängt von Ihrer Hochschulzugangsberechtigung ab.

Voraussetzungen

Allgemein gilt jedoch, dass Sie sich während der Bewerbungsfrist über das Bewerbungsportal TUMonline bewerben. Ihre Dokumente für die Zulassung laden Sie dabei direkt in TUMonline hoch.

Nur wenn Sie eine Zulassung erhalten, müssen Sie für eine Immatrikulation zusätzlich einige Dokumente als beglaubigte Kopien in Papierform einreichen.

Studieninteressierte mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung (Bildungsausländer) müssen in der Regel vorab eine Vorprüfungsdokumentation bei uni-assist anfordern.

Im Detail:

Welche Dokumente muss ich einreichen? (Studienstart zum Sommersemester 2020)

Welche Bewerbungsfristen muss ich beachten? (Studienstart zum Wintersemester 2019/20)

Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 15.05. - 15.07.

Eine Bewerbung zum Sommersemester ist nur für höhere Fachsemester möglich. Ende der Bewerbungsfrist ist der 15.01.

Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie in TUMonline den Antrag und eine Liste mit den Dokumenten, die Sie für die Bewerbung einreichen müssen.

Der unterschriebene Antrag muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist eingegangen sein.

Bitte beantragen Sie bei einer Bewerbung mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung Ihre Vorprüfungsdokumentation bis 15.07. (Wintersemester) bzw. bis 15.01. (Sommersemester) bei uni-assist e.V. und reichen Sie Ihren Sprachnachweis vor Ende der Bewerbungsfrist ein. 

Wenn Sie sich als beruflich qualifiziert bewerben, dann reichen Sie bitte den Nachweis Ihrer Berufsausbildung sowie den Nachweis Ihrer mindestens 3-jährigen, hauptberuflichen Berufspraxis bis zum Ende der Bewerbungsfrist ein. 

Alle anderen Dokumente benötigen wir ebenfalls bis zum Ende der Bewerbungsfrist, um Ihre Bewerbung bearbeiten zu können.

Wenn Ihnen einzelne Dokumente (außer den oben genannten) nicht rechtzeitig vorliegen, können Sie diese bis zu 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Sie können erst immatrikuliert werden, wenn uns alle Dokumente vorliegen; wir empfehlen daher dringend, alles mit ausreichend Vorlauf einzureichen.

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren TUMonline Account. Dort sehen Sie, ob wir Rückfragen zu Ihren Dokumenten haben, oder ob Sie einzelne Unterlagen noch ergänzen oder korrigieren müssen.

Welche Bewerbungsfristen muss ich beachten? (Studienstart zum Sommersemester 2020)

Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 15.05. - 15.07.

Eine Bewerbung zum Sommersemester ist nur für höhere Fachsemester möglich. Bewerbungsfrist: 15.11. - 15.01.

Bei der Onlinebewerbung über TUMonline sehen Sie, welche Dokumente wir für die Zulassung zum Studium benötigen. Diese Dokumente laden Sie direkt bei der Onlinebewerbung hoch. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Onlinebewerbung nur berücksichtigen können, wenn alle Dokumente für die Zulassung vor Ablauf der Bewerbungsfrist hochgeladen wurden.

Sobald Ihre Bewerbung vollständig ist, wird sie überprüft. Bitte kontrollieren Sie regelmäßig Ihren TUMonline Account. Dort sehen Sie, ob wir Rückfragen zu Ihren Dokumenten haben, oder ob Sie einzelne Unterlagen noch ergänzen oder korrigieren müssen.

Nachdem Sie eine Zulassung zum Studium erhalten haben, benötigen wir für Ihre Immatrikulation den unterschriebenen Antrag und alle Dokumente für die Immatrikulation. In TUMonline sehen Sie, welche Unterlagen Sie in welcher Form einreichen müssen. Bitte beachten Sie, dass Sie den unterschriebenen Antrag auf Immatrikulation und alle beglaubigten Kopien immer in Papierform einreichen müssen.

Wir empfehlen, dass Sie die Dokumente für die Immatrikulation so bald wie möglich nach der Zulassung einreichen. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Immatrikulation noch nicht vorliegen, dann können Sie diese bis 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Sie können aber erst immatrikuliert werden, wenn uns alle Dokumente vorliegen.

Den Status Ihrer Bewerbung können Sie jederzeit in Ihrem TUMonline Account einsehen.

Wie wählt die TUM die Studierenden aus?

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Das bedeutet, dass es kein Auswahlverfahren gibt. Sie erhalten eine Zusage, wenn die Onlinebewerbung und die geforderten Unterlagen form- und fristgerecht vorliegen.  

Wo geht's zur Onlinebewerbung?

Muss ich ein Praktikum absolvieren?

Ein Praktikum ist nicht verpflichtend und auch keine Zulassungsvoraussetzung. Es wird empfohlen, ein ca. 5-wöchiges Industriepraktikum im Rahmen des Studiums zu absolvieren.

Wie kann es nach dem Studiengang weitergehen?

Nach erfolgreichem Abschluss eines Bachelorstudiums können Sie ins Berufsleben starten. Das Team von Alumni & Career berät Sie gerne bei Fragen zu Berufsorientierung, Jobsuche und Bewerbung.

Viele Absolventinnen und Absolventen führen ihr Studium auch mit einem Master fort. So können sie ihr Fachwissen vertiefen oder sich neue Wissensgebiete erschließen. Die allgemeine Studienberatung berät Sie gerne, welche Masterprogramme Sie mit Ihrem Bachelorabschluss kombinieren können. 

Loader