Gabriele Ehmcke in der Xylothek der Holzforschung München. (Bild: BR)
  • TUM in den Medien

Seltene GehölzeAuf Schatzsuche in der "Holzbibliothek"

Der Riegelahorn gehört zu den seltensten heimischen Ahorn-Bäumen überhaupt. Die besondere "geriegelte" Maserung ist in der Möbel- und Furnierherstellung sehr gefragt und macht sein Holz so wertvoll. Echtes Riegelahornholz zu finden, gleicht deshalb einer Schatzsuche. Gute Dienste leistet dabei die Xylothek der Holzforschung an der TU München. Diese "Holzbibliothek" besteht aus einer großen Anzahl von Holzschnitten, mit welchen die verschiedensten Baumarten bestimmt werden können.

Die Diplom-Holzwirtin Gabriele Ehmcke ist Expertin für die Anatomie solcher seltenen Hölzer. In der Sendung "Unser Land" im Bayerischen Rundfunk erklärt sie, wie die Maserung des Riegelahorns entsteht. Die Holzbibliothek der TU München nutzt sie unter anderem dafür, seltene Gehölze zu identifizieren oder Herkunftsangaben zu überprüfen.

Technische Universität München

Corporate Communications Center