Studentinnen sind in den Ingenieurfächern meist noch in der Minderheit. (Bild: TUM)
Studentinnen sind in den Ingenieurfächern meist noch in der Minderheit. (Bild: TUM)
  • Termin

Tag der IngenieurinAllein unter Männern?

Wie fühlen sich Studentinnen „allein unter Männern“? Wie können Universitäten Chancengerechtigkeit für Frauen und Männer in Berufungsverfahren gewährleisten? Welche Rolle spielen Frauenbeauftragte? Diese und weitere Fragen werden am „Tag der Ingenieurin“ am 19. Juli an der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik diskutiert. Anschließend feiert ein Festkolloquium eine herausragende Ingenieurin: TUM Distinguished Affiliated Professor Eveline Gottzein.

 

Tag der Ingenieurin
Freitag, 19.7.2013
Fakultät für Elektro- und Informationstechnik
Gebäude N3, Raum N0314

Programm:

14:30 Begrüßung
Prodekan Prof. Paolo Lugli

14:30  Aktuelle Angebote zur Frauenförderung an der TUM – Ein Überblick
Laura Wildenrotter, M. A., TUM Diversity and Talent Management

14:45 Frauen in der Elektro-und Informationstechnik - Die Rolle der Frauenbeauftragten
Dr.-Ing. Angelika Peer, Stellvertretende Frauenbeauftragte der Fakultät Elektro- und Informationstechnik

15:00 Abbau struktureller und kultureller Barrieren im Wissenschaftssystem – Chancengerechtigkeit in Berufungsverfahren
Prof. Susanne Ihsen, Fachgebiet Gender in den Ingenieurwissenschaften

15:25 Podiumsdiskussion: „Allein unter Männern? Frauen in der Elektrotechnik und Informationstechnik“
Friederike Wendler, B. Sc., Master-Studentin und Vorsitzende der VDE Hochschulgruppe
Stefanie Mörtl, B. Sc., Master-Studentin und Koordinatorin Projekt eCARus
Julia Lüthen, B. Sc., Master-Studentin und Ingenieurin bei ARRI
Dipl.-Ing. (univ.) Christiane Bertram, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Energiewandlungstechnik
Zhibo Wen, M. Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kommunikation und Navigation
Dr.-Ing. Wolfgang Meyer, Oberingenieur, Mitglied im Fakultätsrat und im Konvent der wissenschaftlichen Mitarbeiter

17:15 Festkolloquium „Systemkonzept, Regler Entwurf und Verhalten des Gesamtsystems - Interdisziplinäre Vorgehensweise beim Systementwurf für eine Hochgeschwindigkeitsmagnetbahn“

Prof. Eveline Gottzein ist Trägerin des Ehrentitels „TUM Distinguished Affiliated Professor“.  Sie gilt als Expertin für die Lage- und Bahnregelung von Satelliten und die Regelung von Trag- und Führungssystemen bei Hochgeschwindigkeits-Magnetbahnen. 1993 bekam sie als erste Frau den Werner-von-Siemens-Ring, 1998 den Bayerischen Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst und 2000 das große Bundesverdienstkreuz. Eveline Gottzein promovierte 1983 an der TUM. 1996 wurde sie zur Honorarprofessorin an der Universität Stuttgart berufen, wo sie zuvor als Lehrbeauftragte für das Fach »Regelungsprobleme in der Raumfahrt« tätig gewesen war.

Mehr Infos:
http://www.ei.tum.de/struktur-und-profil/diversity/tag-der-ingenieurin/

Technische Universität München

Corporate Communications Center Klaus Becker
becker(at)zv.tum.de