TUM – Technische Universität München Menü
Beratungsgespräch bei der Gründungsberatung der TUM und UnternehmerTUM. Foto: Heddergott /TUM
Die Gründungsberatung von TUM und UnternehmerTUM ist ein wichtiges Element im umfassenden Angebot für junge Unternehmerinnen und Unternehmer. Foto: Heddergott /TUM
  • Entrepreneurship

Start-ups überzeugen beim Münchener Businessplan Wettbewerb 2018

Sieben Gründungsteams der TUM in den Top Ten

Sieben der zehn besten Münchener Gründungsideen kommen von der Technischen Universität München (TUM). In der ersten Phase des Münchener Businessplan Wettbewerbs 2018 wurden die Teams von ApicBeam, Cliniserve, Cryodynamics, Kewazo, Kumovis, Pave Group und SoilSpy ausgezeichnet. Ihre Geschäftsideen kommen aus den Bereichen Medizintechnik, Kryotechnik, Bauindustrie, Baurobotik, Lasertechnik und Landwirtschaft.

Die vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geförderte Initiative BayStartUP unterstützt mit den Businessplan Wett­be­wer­ben junge Unternehmerinnen und Unternehmer. Die verschiedenen Phasen des Wettbewerbs bilden dabei auch das Stadium der Gründung ab – so werden in Phase 1 zunächst Geschäftsidee und Kundennutzen bewertet, in späteren Phasen kommen Kriterien wie Finanzierung und Marketing hinzu. Die Siegerteams in Phase 1 erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. In der aktuellen Wettbewerbsrunde wurden insgesamt 144 Konzepte eingereicht. Sieben der zehn Sieger-Teams kommen von der TUM:

APICBEAM

Die Display-Technologie von APICBEAM erzeugt frei im Raum schwebende virtuelle Bilder und Videos für den Einsatz in der digitalen Kommunikation. Bildinformationen werden mithilfe optischer Dispersion in einer dünnen Lichtlinie codiert. Dabei erscheint das Bild im Raum schwebend wie ein Hologramm.

Cliniserve

Cliniserve hilft Krankenhäusern, ihr Personal mit einer Steuerungssoftware optimal einzusetzen. Die Patientinnen und Patienten interagieren mit der Cliniserve-Software über ihr eigenes Handy, und die Software delegiert Patientenanfragen und Aufgaben automatisch an das Personal, welches diese per Smartphone erhalten.

Cryodynamics

Cryodynamics entwickelt vollautomatische Kryokühler der nächsten Generation: Ihre festkörperbasierte Technologie zur dauerhaften Erzeugung extrem tiefer Temperaturen ist dank ihrer Skalierbarkeit und Nachhaltigkeit für die Anwendung von Quantentechnologien im industriellen Maßstab geeignet.

KEWAZO

KEWAZO entwickelt ein intelligentes Robotersystem für die Bauindustrie, das einen kosteneffizienten und sicheren Transport von Gerüstteilen ermöglicht. Das System kann von nur zwei Personen montiert werden und ermöglicht durch die Kombination von vertikalem und horizontalem Transport einen konstanteren Materialfluss als andere Methoden.

Kumovis

Kumovis entwickelt und vertreibt innovative 3D-Drucker auf Basis der FFF-Technologie für die Herstellung medizinischer Produkte.

PAVE Group

PAVE ist ein Software Service Tool für Mängelmanagement, Baudokumentation und Dokumentenmanagement. Die intuitive Softwarelösung hilft allen am Prozess Beteiligten, Bauvorhaben und Gebäude kollaborativ zu realisieren und zu managen.

SoilSpy

Mit dem Sensorsystem SoilSpy können Agrarbetriebe Umweltparameter sowie Konzentrationen spezifischer Nähr­stoffe direkt auf ihren landwirtschaftlichen Flächen ana­lysieren und entsprechende Aktionen einleiten, um ihren Ertrag zu maximieren bei Minimierung der Düngemengen und Kosten.

Förderung im Entrepreneurship Center

TUM und UnternehmerTUM unterstützen Ausgründungen im Entrepreneurship Center in Garching mit einem in Europa einzigartigen Angebot – von der ersten Idee bis zum Börsengang. Hier finden Start-ups umfangreiche Förderangebote, persönlichen Austausch mit Entrepreneurship-Forscherinnen und -Forschern sowie Zugang zu einem starken Netzwerk aus Technologie- und Branchenexperten, Investorinnen und Investoren. Büroräume und Europas größte öffentlich zugängliche High-Tech-Prototypenwerkstatt – der UnternehmerTUM MakerSpace – komplettieren das Angebot für Gründerinnen und Gründer.

Mehr Informationen 

Corporate Communications Center

Technische Universität München Andreas Schmidt
Schmidta(at)zv.tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Die Retorio-Gründer Abdurrahman Namli, Patrick Oehler und Christoph Hohenberger (v.l.) trainieren Gespräche. (Bild: A. Eckert / TUM)

Künstliche Intelligenz als Rhetorik-Trainer

Frei vor anderen zu sprechen, fällt vielen Menschen schwer. Doch Vorträge und Gespräche zu üben, ist ohne professionelles Feedback mühsam. Ein Psychologe, ein Betriebswirt und ein Informatiker haben deshalb einen...

Zwei Frauen beim Entrepreneurship Day an der TUM. (Bild: A. Heddergott / TUM)

TUM fördert Firmengründungen am besten

An der Technischen Universität München (TUM) wird die Gründung von Start-ups optimal gefördert. Zu diesem Ergebnis kommt der „Gründungsradar“ des Stifterverbandes und der Heinz Nixdorf Stiftung. Zum dritten Mal in Folge...

Im letzten Jahr ging der TUM IdeAward an KEWAZO. (Bild: Uli Benz/ TUM)

Die besten Ideen der unternehmerischen Universität

Mit dem TUM IdeAward zeichnen Zeidler-Forschungs-Stiftung, Technische Universität München (TUM) und UnternehmerTUM, Europas führendes Zentrum für Innovation und Gründung, jährlich herausragende Ideen und Technologien mit...

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des interdisziplinären Praxiskurses THINK.MAKE.START. von TUM und UnternehmerTUM entwickeln in 14 Tagen ein Produkt. (Bild: Heddergott)

TUM deutscher Gründungs-Hotspot

Die Technische Universität München (TUM) ist Deutschlands Top-Hochschule für Gründerinnen und Gründer. Dies zeigt der kürzlich erschienene „Deutsche Startup Monitor 2018“, in dem die TUM ihre Spitzenposition aus dem letzten...

Teilnehmerinnen des Workshops Think.Make.Start von TUM und UnternehmerTUM. (Bild: A. Heddergott / TUM)

„Women Entrepreneurship Week“ an der TUM

Warum gründen Frauen weniger Unternehmen als Männer? Wie können Start-up-Gründerinnen Erfolg haben? Welche Erfahrungen haben Unternehmerinnen in Konzernen gemacht? Mit einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung mit Gästen...

Prof. Gunther Friedl mit Studierenden

„Der Mittelstand wurde stiefmütterlich behandelt“

Familienunternehmen, Start-ups und den digitalen Wandel will die TUM auf ihrem neuen Campus in Heilbronn erforschen, wo in diesen Tagen die ersten Studierenden starten. 13 Professuren wird die TUM School of Management mit...

Martin Klenk, Bastian Nominacher und Alexander Rinke

Das erste „Einhorn“ aus der TUM

Celonis ist in den Kreis der weltweit erfolgreichsten Start-ups vorgedrungen, den sogenannten Einhörnern: Investoren haben die Ausgründung der Technischen Universität München (TUM) mit einer Milliarde US-Dollar bewertet....

Stefan Leonhardt, Dr. Miriam Haerst, und Alexander Henhammer (v.l.n.r.) vom Gründungsteam von Kumovis. (Bild: Sebastian Widmann)

Kumovis gewinnt Münchner Businessplan Wettbewerb

Kumovis hat das Finale im Münchner Businessplan Wettbewerb 2018 gewonnen. Das Start-up entwickelt 3D-Drucker, die speziell auf medizintechnische Anforderungen zugeschnitten sind und zum Beispiel Schädelplatten- oder...

Bei der Start-up Messe des Entrepreneurship Days präsentieren sich zahlreiche Ausgründungen der TUM. (Bild: Astrid Eckert / TUM)

Entrepreneurship Day am 21. Juni

Start-up Messe, Prototyping Workshop, Live Pitch Wettbewerb, innovative Technologien und viele weitere Einblicke in die Gründungskultur der unternehmerischen Universität: Beim „TUM Entrepreneurship Day“ am 21. Juni...

Die Gewinnerinnen und Gewinner des IdeAward 2018: Team KEWAZO (Bild: Uli Benz / TUM)

Ausgezeichnete Ideen mit Marktpotential

Gestern Abend wurden drei Teams für ihre Geschäftsideen mit dem TUM IdeAward ausgezeichnet. Entwickelt haben sie einen intelligenten Transportaufzug für die Bauindustrie, eine hologramm-artige Display-Technologie für die...

Start-up-Teams im Silicon Valley.

Mit der Uni ins Silicon Valley

Die Technische Universität München (TUM) bringt ihre Start-ups ins Silicon Valley. Zehn Tage lang haben fünf Teams ein Netzwerk in der Gründungsszene geknüpft, sich mit Führungskräften der Global Player ausgetauscht und von...

Studentinnen in einem Kurs bei UnternehmerTUM

Spitzenreiter im „Deutschen Startup Monitor“

Die Technische Universität München (TUM) bringt unter den deutschen Hochschulen die meisten Gründerinnen und Gründer hervor. Dies zeigt der „Deutsche Startup Monitor 2017“.

Manuel Stöffler und Michael Ziegler behaupten sich mit Grillido auf einem umkämpften Markt.

TUM-Ausgründung gewinnt Deutschen Gründerpreis

Das Unternehmen Grillido hat den Deutschen Gründerpreis gewonnen. Die Ausgründung der Technischen Universität München (TUM) hat Wurstprodukte entwickelt, die deutlich weniger Fett enthalten als herkömmliche Waren. Mit...

TUM IdeAward 2015: Von der Idee im Labor zum Produkt auf dem Markt. Gewinner Platz 1: Li.plus.  (Foto: Astrid Eckert / TUM)

Von der Idee im Labor zum Produkt auf dem Markt

Drei Wissenschaftlerteams sind gestern Abend für ihre Ideen, die das Potenzial für ein marktfähiges Produkt haben, mit dem TUM IdeAward ausgezeichnet worden. Entwickelt haben sie ein Schnelltestgerät für Batterien von...

Firma Roboy präsentiert sich am Entrepreneurship Day der TUM

TU München fördert Firmenausgründungen am besten

Unter den großen Hochschulen fördert die Technische Universität München (TUM) Unternehmensgründungen am besten. Zu diesem Ergebnis kommt der „Gründungsradar 2013“, den der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft heute...

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Magazino-Gründer Frederik Brantner mit seinem Mitarbeiter Dr. Ulrich Klank und Dr. Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender der LfA Förderbank Bayern. (Foto: evobis)

Erster Preis im Münchner Businessplan Wettbewerb 2014

Die Ausgründung Magazino GmbH der Technischen Universität München (TUM) hat den ersten Preis des Münchner Businessplan Wettbewerbs 2014 gewonnen. Die Prämierung des Siegerteams Frederik Brantner, Nikolas Engelhard und Lukas...