Meister/innen und Gleichgestellte

Auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) können Sie sich unter bestimmten Bedingungen für ein Studium an der TUM bewerben. Falls Sie Ihre berufliche Ausbildung im Ausland absolviert haben, benötigen Sie für eine Bewerbung an der TUM eine Bescheinigung über die Anerkennung Ihrer Ausbildung in Deutschland. Wenden Sie sich hierfür bitte an die für Ihre Berufsbildung zuständige Stelle im Freistaat Bayern laut §71 BBiG.

29.06.2021: Online-Veranstaltung „Bewerbung für beruflich Qualifizierte mit Abschluss Meister*in und Gleichgestellte“

Sie haben einen Abschluss als Meister*in oder eine berufliche Fortbildungsprüfung (wie z.B. staatl. geprüfte Techniker*in, Fachwirt*in), oder sind staatliche geprüfte/r ErzieherIn? Sie möchten sich an der TUM bewerben? Sie haben Fragen zu Ihren Zugangsmöglichkeiten, zur Bewerbung oder auch zum Studium an sich? Sie benötigen die Bescheinigung über ein Beratungsgespräch mit der Allgemeinen Studienberatung für Ihre Bewerbung? Dann melden Sie sich für folgende online Veranstaltung an!

Wenn Sie sich mit Ihrer Ausbildung und der mindestens dreijähriger hauptberuflicher Berufspraxis bewerben möchten, vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin bei uns! 

Die virtuelle Veranstaltung wird über Zoom angeboten. Sie wird nicht aufgezeichnet.

Dienstag, den 29.6., von 12 – 13.30 Uhr (deutschsprachig)

Sie können sich hier für die Veranstaltung anmelden.

Hinweis:

Wir erfragen Ihre persönlichen Daten im Zuge der Anmeldung, um die Bescheinigung vorab für Sie auszustellen. Wir schicken sie Ihnen dann im Nachgang via E-Mail als PDF. Diese können Sie dann für Ihre Bewerbung um einen Studiengang im Bewerbungsportal der TUM direkt hochladen. Wenn Sie zusätzlich die Bescheinigung auch per Post zugesendet bekommen möchten, sagen Sie gerne während der Veranstaltung Bescheid.

Qualifikationsverordnung

Die Bayerische Staatsregierung hat 2009 Änderungen zum Hochschulzugang verabschiedet:

  • Meisterinnen und Meistern sowie ihnen Gleichgestellten wird der allgemeine Hochschulzugang eröffnet.
  • Der fachgebundene Hochschulzugang wird eröffnet, wenn nach erfolgreichem Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung und anschließender in der Regel mindestens dreijähriger hauptberuflicher Berufspraxis (= beruflich Qualifizierte) - jeweils in einem dem angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich - die Hochschule die Studieneignung festgestellt hat. Bei Erhalt eines Aufstiegsstipendiums des Bundes genügt der Nachweis einer zweijährigen hauptberuflichen Berufspraxis.

Obligatorische Studienberatung

Um sich bewerben zu können, wird eine Bescheinigung über die Teilnahme an einem Beratungsgespräch gefordert. Falls Sie ein persönliches Gespräch zum Studium an der TUM vereinbaren möchten, dann wenden Sie sich bitte an die Studienberatung.

Bewerbungsablauf

Berufsbegleitende Vorbereitung für technische Studiengänge

Die Hochschule Amberg-Weiden bietet eine berufsbegleitende Vorbereitung (BeVorStudium) speziell für beruflich Qualifizierte an, die sich für technische Studiengänge bewerben möchten: Mehr Informationen: Studienvorbereitung BeVorStudium