Die ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti.
Die ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti. (Bild: ESA/NASA)
  • Termin

ESA-Astronautin und Alumna Samantha Cristoforetti zu Gast an der TUMDie "Futura" Mission: 200 Tage im Weltall

Die ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti wird am Donnerstag, 2. Juni, an der Technischen Universität München (TUM) zu Gast sein. Sie berichtet ab 17 Uhr im Hörsaal MW 1801 in der Fakultät für Maschinenwesen in Garching über ihre Zeit auf der Internationalen Raumstation (ISS). Für Cristoforetti sozusagen ein Heimspiel: Sie studierte von 1996 bis 2001 Luft- und Raumfahrttechnik an der TUM.

Samantha Cristoforetti startete im November 2014 vom Weltraumbahnhof Baikonur zur ISS und war insgesamt 199 Tage und 17 Stunden im Weltall. Damit hält die gebürtige Italienerin den Rekord für Langzeitflüge von Frauen im All.

Über ihre Erfahrungen berichtet sie am Donnerstag, 2. Juni, ab 17 Uhr in der Fakultät für Maschinenwesen auf dem Forschungscampus Garching, Hörsaal MW 1801. Von 1996 bis 2001 studierte Cristoforetti dort selbst Luft- und Raumfahrttechnik. Sie war Mitglied der Studentengruppe WARR und engagierte sich in der Fachschaft.

Nach ihrem Diplom an der TUM folgten weitere Studienaufenthalte an der Ecole Nationale Supérieure de l’Aéronautique et de l’Espace in Toulouse und an der Mendeleev Universität für Chemische Technik in Moskau, sodass sie neben ihrer Muttersprache Italienisch auch fließend Deutsch, Englisch und Französisch spricht und gute Kenntnisse in Russisch hat. 2005 schloss sie ihre Ausbildung zur Pilotin der italienischen Luftwaffe ab.

Der Eintritt zur Veranstaltung im Rahmen des Forum Munich Aerospace ist frei. Nach dem Vortrag können die Zuhörer selbst noch Fragen an die Astronautin stellen.

Für alle, die bei der Veranstaltung nicht dabei sein können, gibt es einen Live-Stream, auf www.tum.de/aktuelles/ und auf unserer Facebook Seite.

Videos und Berichte der ESA (European Space Agency) – auf Englisch:

Links zum Thema:

Weitere Informationen von und über Samantha Cristoforetti

Technische Universität München

Corporate Communications Center Stefanie Reiffert
reiffert(at)zv.tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Akram Abdellatif will der erste ägyptische Astronaut werden.

Vom Traum, Astronaut zu werden

Ins Weltall zu fliegen, das ist der Traum vieler Kinder. Die Chancen für eine Karriere als Astronaut sind allerdings gering. Bei Akram Abdellatif eigentlich Null, weil er als Ägypter aus einem Land ohne Raumfahrtindustrie…

Ellen Stofan, NASA Chief Scientist, und David Miller, NASA Chief Technologist, bei einem Vortrag im NASA Hauptquartier. (Foto: NASA / Joel Kowsky)

NASA Post-ISS Roadmap: A Journey to Mars

NASA Chief Scientist Ellen Stofan und NASA Chief Technologist David W. Miller besuchen am Freitag, 29. April 2016, ab 15.00 Uhr die Technische Universität München (TUM). Um 15.15 Uhr werden sie in einem Vortrag im großen…

Claas Olthoff (li.) und Daniel Pütz mit einem Modell der Internationalen Raumstation.

Software "Virtual Habitat": Einmal Mars und zurück

Der Weltraum ist wohl die lebensfeindlichste Umgebung, die wir kennen. Trotzdem leben Menschen dort – auf der Internationalen Raumstation ISS, mithilfe von dort installierten Lebenserhaltungssystemen. Forscherinnen und…

Esa-Astronaut Alexander Gerst

"Welcome back"-Event: Alexander Gerst live erleben

Wie das Leben als Astronaut auf der Internationalen Raumstation aussieht, können Interessierte am Dienstag, 21. April, aus erster Hand erfahren. Alexander Gerst besucht den Forschungscampus Garching. Ab 16.15 Uhr ist der…

Erstes Foto von Samantha Cristoforetti (vorne Mitte) und der Crew der Futura 42 Mission auf der ISS (Bild: NASA)

TUM-Alumna als Astronautin auf der ISS

Nach fast 6 Stunden Flug und 4 Erdumrundungen ist ESA-Astronautin und TUM-Alumna Samantha Cristoforetti auf der Internationalen Raumstation ISS angekommen. Die Luke der Sojus-Kapsel öffnete sich am Montag, 24.11., um 6 Uhr…

Porträt der Astronautin Samantha Cristoforeti.

TUM-Absolventin beginnt Training für Raumfahrtmissionen

Samantha Cristoforetti, TUM Alumna des Jahres 2001, ist eine der sechs neuen Astronauten, die die European Space Agency ESA nun in Paris der Öffentlichkeit vorstellte. Mit fünf anderen Astronauten wurde sie aus 9000…

HSTS