TUM – Technische Universität München Menü
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des interdisziplinären Praxiskurses THINK.MAKE.START. von TUM und UnternehmerTUM entwickeln in 14 Tagen ein Produkt. (Bild: Heddergott)
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des interdisziplinären Praxiskurses THINK.MAKE.START. von TUM und UnternehmerTUM entwickeln in 14 Tagen ein Produkt. (Bild: Heddergott)
  • TUM in Rankings

Erneut Spitzenreiter im „Deutschen Startup Monitor“

TUM deutscher Gründungs-Hotspot

Die Technische Universität München (TUM) ist Deutschlands Top-Hochschule für Gründerinnen und Gründer. Dies zeigt der kürzlich erschienene „Deutsche Startup Monitor 2018“, in dem die TUM ihre Spitzenposition aus dem letzten Jahr verteidigen und ihren Anteil an den ins Ranking aufgenommenen Gründerinnen und Gründern weiter steigern konnte.

Für den „Deutschen Startup Monitor“ befragt die Universität Duisburg-Essen im Auftrag des Bundesverbands Deutsche Startups Unternehmen, die jünger als zehn Jahre sind. In diesem Jahr flossen die Daten von 1.550 Start-ups, die 3.763 Gründerinnen und Gründer sowie 17.647 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter repräsentieren, in die Analyse ein.

Dabei wurde auch untersucht, ob die Gründerinnen und Gründer studiert haben und wenn ja, an welcher Hochschule. An der Spitze dieser Rangliste steht die TUM mit einem Anteil von 3,7 Prozent und konnte den Wert aus dem vergangenen Jahr nochmals um einen halben Prozentpunkt steigern. Auf den Plätzen zwei und drei folgen das Karlsruher Institut für Technologie und die RWTH Aachen. 

Von der Idee zum Produkt

An der TUM werden jedes Jahr rund 70 Unternehmen gegründet. Der Transfer von Technologien und Verfahren in marktfähige Produkte wird an der TUM in vielen Seminaren und Vorlesungen thematisiert. Zusätzliche Studienangebote, etwa am Center for Digital Technology and Management (CDTM), sind explizit auf die Unternehmensgründung ausgerichtet. Wer sich entscheidet, während oder nach seinem Studium ein Unternehmen zu gründen, erhält im TUM Entrepreneurship Center umfassende Unterstützung während der gesamten Gründungsphase. Auf dem Campus in Garching bündeln TUM und ihr An-Institut UnternehmerTUM diese Angebote unter einem Dach.

Mehr Informationen

Corporate Communications Center

Technische Universität München Andreas Schmidt
a.schmidt(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Thiersch Turm und Frauenkirche im Abendlicht (Bild: Heddergott / TUM)

Münchner Gründerinnen und Gründer immer erfolgreicher

Neun der „Top 50 Start-ups 2018“ kommen von der Technischen Universität München (TUM). Dies ist das Ergebnis einer Auswertung des Magazins Für-Gründer.de. Mit zehn Start-ups ist München die bestplatzierte Stadt in diesem...

Wirtschaftsminister Peter Altmaier mit Heltmut Schönenberger und Susanne Klatten von UnternehmerTUM und TUM-Vizepräsident Thomas Hofmann. (Bild: UnternehmerTUM / B. Willer)

Bundeswirtschaftsminister besucht UnternehmerTUM

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat gestern UnternehmerTUM besucht, das Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München. Der Minister tauschte sich mit Gründerinnen und Gründern sowie mit...

Physikerin und Physiker im Labor

Fächerranking: TUM mehrmals unter besten 25 weltweit

Die Technische Universität München (TUM) zählt in den Ingenieur- und in den Naturwissenschaften zu den besten 25 Universitäten weltweit. Zu diesem Ergebnis kommt das „QS World University Ranking by Subject“. In den...

TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann (l.) beim Festakt zur Eröffnung des Neubaus für den TUM Campus Heilbronn. (Bild: J. Häffner / TUM)

TUM Campus Heilbronn startet in die digitale Zukunft

Mit einem Festakt haben die Technische Universität München (TUM) und die Dieter Schwarz Stiftung den Neubau für den TUM Campus Heilbronn eröffnet. Hier werden künftig Studierende im Themenfeld Management und Technologie...

Brücke zwischen zwei Gebäuden der TUM

TUM ist forschungsstärkste deutsche Universität in BWL

Die Technische Universität München (TUM) ist in der Betriebswirtschaftslehre die forschungsstärkste Universität Deutschlands. Der beste BWL-Forscher ist der Wirtschaftsinformatiker Prof. Helmut Krcmar, Gründungsdekan des...

Die Retorio-Gründer Abdurrahman Namli, Patrick Oehler und Christoph Hohenberger (v.l.) trainieren Gespräche. (Bild: A. Eckert / TUM)

Künstliche Intelligenz als Rhetorik-Trainer

Frei vor anderen zu sprechen, fällt vielen Menschen schwer. Doch Vorträge und Gespräche zu üben, ist ohne professionelles Feedback mühsam. Ein Psychologe, ein Betriebswirt und ein Informatiker haben deshalb einen...

Zwei Frauen beim Entrepreneurship Day an der TUM. (Bild: A. Heddergott / TUM)

TUM fördert Firmengründungen am besten

An der Technischen Universität München (TUM) wird die Gründung von Start-ups optimal gefördert. Zu diesem Ergebnis kommt der „Gründungsradar“ des Stifterverbandes und der Heinz Nixdorf Stiftung. Zum dritten Mal in Folge...

Ingrid Kögel-Knabner im Labor

Die einflussreichsten Forscherinnen und Forscher weltweit

Sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TUM gehören zu den weltweit einflussreichsten Köpfen in Medizin sowie Natur- und Lebenswissenschaften. Dies zeigt das Ranking „Highly Cited Researchers“, für das...

Die Siegerteams beim TUM IdeAward 2018: ORBEM, m-Bee und Woodchicken. (Bild: U. Benz /TUM)

Die besten Geschäftsideen aus der Wissenschaft

Eine mit Künstlicher Intelligenz betriebene Bildgebungstechnik, die das Töten sogenannter Eintagsküken verhindert, eine neuartige Leistungselektronik für Batteriespeichersysteme und ein veganer Fleischersatz auf Pilzbasis....

Im letzten Jahr ging der TUM IdeAward an KEWAZO. (Bild: Uli Benz/ TUM)

Die besten Ideen der unternehmerischen Universität

Mit dem TUM IdeAward zeichnen Zeidler-Forschungs-Stiftung, Technische Universität München (TUM) und UnternehmerTUM, Europas führendes Zentrum für Innovation und Gründung, jährlich herausragende Ideen und Technologien mit...

Dozent und Studierende mit Tablet-Computern. (Bild: A. Heddergott / TUM)

TUM unter den Top 10 weltweit

Im neuen „Global University Employability Ranking“ ist die Technische Universität München (TUM) abermals aufgestiegen und hat jetzt den weltweiten Rang sechs erreicht. Damit ist sie bei der Ausbildungsqualität die führende...

Teilnehmerinnen des Workshops Think.Make.Start von TUM und UnternehmerTUM. (Bild: A. Heddergott / TUM)

„Women Entrepreneurship Week“ an der TUM

Warum gründen Frauen weniger Unternehmen als Männer? Wie können Start-up-Gründerinnen Erfolg haben? Welche Erfahrungen haben Unternehmerinnen in Konzernen gemacht? Mit einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung mit Gästen...

Martin Klenk, Bastian Nominacher und Alexander Rinke

Das erste „Einhorn“ aus der TUM

Celonis ist in den Kreis der weltweit erfolgreichsten Start-ups vorgedrungen, den sogenannten Einhörnern: Investoren haben die Ausgründung der Technischen Universität München (TUM) mit einer Milliarde US-Dollar bewertet....

Stefan Leonhardt, Dr. Miriam Haerst, und Alexander Henhammer (v.l.n.r.) vom Gründungsteam von Kumovis. (Bild: Sebastian Widmann)

Kumovis gewinnt Münchner Businessplan Wettbewerb

Kumovis hat das Finale im Münchner Businessplan Wettbewerb 2018 gewonnen. Das Start-up entwickelt 3D-Drucker, die speziell auf medizintechnische Anforderungen zugeschnitten sind und zum Beispiel Schädelplatten- oder...

Das Sieger-Team von NavVis mit TUM-Vizepräsident Thomas Hofmann. (Bild: U. Benz / TUM)

Ein Navi für drinnen

Der Presidential Entrepreneurship Award der Technischen Universität München (TUM) geht 2018 an NavVis. Das Unternehmen entwickelt Anwendungen zur zentimetergenauen Kartierung von Innenräumen und eine App, die die Navigation...

Dominik Sievert (links) und Maria Driesel (2. von rechts), Gründer von inveox mit dem Prototyp ihres Automaten zur Erfassung medizinischer Proben.

Automatisierung im Pathologie-Labor

Das Start-up inveox widmet sich einem enorm wichtigen, aber nahezu unsichtbaren Bereich der Medizin: der Pathologie. Das von Studierenden und Alumni der Technischen Universität München (TUM) gegründete Unternehmen will mit...

Beratungsgespräch bei der Gründungsberatung der TUM und UnternehmerTUM. Foto: Heddergott /TUM

Sieben Gründungsteams der TUM in den Top Ten

Sieben der zehn besten Münchener Gründungsideen kommen von der Technischen Universität München (TUM). In der ersten Phase des Münchener Businessplan Wettbewerbs 2018 wurden die Teams von ApicBeam, Cliniserve, Cryodynamics,...

Studentinnen in einem Kurs bei UnternehmerTUM

Spitzenreiter im „Deutschen Startup Monitor“

Die Technische Universität München (TUM) bringt unter den deutschen Hochschulen die meisten Gründerinnen und Gründer hervor. Dies zeigt der „Deutsche Startup Monitor 2017“.