Aktuelles

Aktuelle Meldungen vom Campus oder neue Forschungsergebnisse: alles, was die Menschen an der Technischen Universität München (TUM) bewegt.


  • Team des Start-up Kewazo
    • Entrepreneurship
    • Lesezeit: 3 MIN

    Auf dem Weg zur europäischen Innovationsmetropole

    TUM Venture Labs fördern Hightech-Start-ups in neuer Dimension

    Die Technische Universität München (TUM) und ihr An-Institut UnternehmerTUM starten eine europaweit einmalige Initiative für Unternehmensgründungen aus der Forschung: Auf zentralen Technologiefeldern wie etwa Künstliche Intelligenz, Robotik, Quantentechnologie und Gesundheit unterstützen sogenannte TUM Venture Labs potentialreiche Gründungsteams mit maßgeschneiderten Unterstützungsangeboten, Inkubationsflächen, Ausbildungs- und Venturing-Programmen sowie Zugang zu globalen Netzwerken aus Unternehmen und Kapitalgebern. Ziel der neuen Innovationszentren ist es, München zur führenden europäischen Metropole für Technologie-Start-ups zu machen.

  • Mikael Simons ist Professor für Molekulare Neurobiologie an der TUM.
    • Covid-19, Forschung
    • Lesezeit: 3 MIN

    Wie das Virus in die Zellen gelangt

    Coronavirus: Neuropilin-1 könnte Türöffner ins Zellinnere sein

    Das Protein Neuropilin-1 erleichtert den Eintritt von SARS-CoV-2 ins Innere der Zellen. Dies hat ein Forschungsteam unter Beteiligung von Prof. Mikael Simons von der Technischen Universität München (TUM) mit einer im Fachjournal „Science“ erschienenen Publikation gezeigt. Da Neuropilin-1 in den Schleimhäuten der Atemwege und der Nase zu finden ist, könnte diese Erkenntnis für das Verständnis der Ausbreitung von SARS-CoV-2 wichtig sein.

  • Arbeiten am Notebook und Smartsphone
    • Forschung
    • Lesezeit: 5 MIN

    Neue Ausgabe des eGovernment MONITOR

    Digitale Verwaltung: Corona sorgt nicht für stärkere Nutzung aber mehr Offenheit

    Die Nutzung von E-Government in Deutschland, Österreich und der Schweiz nimmt weiter zu. In Deutschland nahmen im Jahr 2020 mit 54 Prozent erstmals mehr als die Hälfte der Internetnutzerinnen und -nutzer digitale Verwaltungsangebote in Anspruch, in Österreich sind es 72 und in der Schweiz 60 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt der eGovernment MONITOR 2020, eine repräsentative Studie der Initiative D21 und der Technischen Universität München (TUM), durchgeführt wurde sie von Kantar.

  • Pizza
    • Covid-19, Forschung
    • Lesezeit: 3 MIN

    Gesund essen – trotz Corona!

    Erweiterung des EKFZ: Zusätzlicher Themenschwerpunkt „Ernährung im Kindesalter“

    Wie haben sich die Ess-, Trink- und Bewegungsgewohnheiten von Kindern seit Beginn der Corona-Pandemie verändert? Diesem Thema haben sich Experten des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin (EKFZ) an der Technischen Universität München (TUM) gewidmet. Rund die Hälfte der zehn- bis 14-jährigen Kinder bewegen sich der Studie zufolge weniger. Vor allem die älteren Kinder essen seit dem Lockdown auch mehr Süßes und Salziges. Die Studie markiert den Startpunkt für den neuen Themenschwerpunkt „Ernährung im Kindesalter“ am EKFZ.

  • Wissenschaftlerin am Mikroskop im Labor.
    • Covid-19, Forschung
    • Lesezeit: 5 MIN

    Mit maschinellem Lernen gegen Corona

    Bayerische Forschungsstiftung fördert fünf Projekte zur Covid-19-Forschung

    Die Technische Universität München (TUM) startet fünf neue Projekte zur Erforschung des Corona-Virus und neuer Wirkstoffe. Algorithmen könnten beispielsweise künftig eine genauere Klassifikation der Erkrankung ermöglichen. Neue Methoden zur Therapie und zur gezielten Verhinderung von Spätfolgen werden in weiteren Projekten erforscht. Die Bayerische Forschungsstiftung (BFS) fördert die Vorhaben mit rund 1,5 Millionen Euro.

  • Mikroskopie von Darmzellen.
    • Forschung
    • Lesezeit: 1 MIN

    Ersatz für Tierversuche

    Neue Anwendungen für Organoide aus menschlichem Darmgewebe

    Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben aus menschlichem Darmgewebe, das routinemäßig bei Operationen anfällt, so genannte Darmorganoide gezüchtet. Diese kleinen „Miniatur-Därme“ können für molekularbiologische Untersuchungen eingesetzt werden und ermöglichen es, Forschungsergebnisse direkt auf den Menschen zu übertragen und damit Tierversuche zu vermeiden.

  • Die Präsidenten Prof. Thomas F. Hofmann und Prof. Qiu Yong unterzeichnen bei einer Videokonferenz das Partnerschaftsabkommen.
    • Lesezeit: 2 MIN

    TUM und Tsinghua-Universität schließen „Flaggschiff-Partnerschaft“

    Deutsch-Chinesische Spitzenpartnerschaft in Forschung, Lehre und Innovation

    Die Technische Universität München (TUM) vertieft ihre Zusammenarbeit mit der chinesischen Tsinghua-Universität. Die beiden Präsidenten Prof. Thomas F. Hofmann und Prof. Qiu Yong haben heute eine strategische Partnerschaft in Forschung, Lehre und Innovation vereinbart. Die Tsinghua-Universität zählt zu den besten Universitäten weltweit und ist einer der langjährigsten Partner der TUM.

  •  Prof. Geist, Dr. Pander und Dr. Müller (v.r.) bei einer Fischhabitatkartierung.
    • Forschung
    • Lesezeit: 1 MIN

    Gibt es fischverträgliche Wasserkraftwerke?

    Differenzierte Untersuchung neuer Wasserkraftanlagen

    Auch moderne Wasserkraftwerke schützen Fische nicht immer besser als konventionelle. Neben der Technologie spielen auch der spezifische Standort des Kraftwerks und die dort vorkommenden Fischarten beim Fischschutz eine Rolle. Ein Forschungsteam an der Technischen Universität München (TUM) hat verschiedene Anlagentypen verglichen und systematisch untersucht, welche Wirkungen diese auf Fische und ihren Lebensraum haben. Detaillierte Erkenntnisse können künftig Planungen und Umrüstungen verbessern.

  • Bühne beim TUM Talk am Campus Heilbronn
    • Campus
    • Lesezeit: 1 MIN

    Premiere für den TUM Talk

    Video zur neuen Debatten-Reihe am Campus Heilbronn

    Unter dem Motto „TUM. Think – Understand – Manage“ hat die Technische Universität München eine neue Gesprächsreihe mit hochkarätigen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gestartet. Bei der Premiere des TUM Talk in Heilbronn debattierten sie, moderiert von TUM-Präsident Thomas F. Hofmann, die drängenden Fragen zu digitaler Transformation und New Leadership.