Aktuelles

Aktuelle Meldungen vom Campus oder neue Forschungsergebnisse: alles, was die Menschen an der Technischen Universität München (TUM) bewegt.


    • Campus, Studium
    • Lesezeit: 2 MIN

    Neue Studiengänge an der TUM

    Ein neuer Bachelor- und zwei neue Masterstudiengänge im Wintersemester

    Eine disziplinübergreifende Ausbildung, lebenslanges Lernen oder Curricula, die Entwicklungen der digitalen Transformation nicht nur abbilden, sondern antizipieren – die Ansprüche an gute Lehre verändern sich. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, entwickelt die Technische Universität München ihre Strukturen und Lehrformate kontinuierlich weiter. Zum Wintersemester 2022/23 bietet die TUM drei neue Studiengänge an und setzt die School Transition fort.

  • Auf der Abbildung sind mehrere verschiedenfarbige Akkus zu sehen.
    • TUM in den Medien
    • Lesezeit: 1 MIN

    Wandelbare Energie

    Podcast „Exzellent erklärt" über den Exzellenzcluster „e-conversion"

    Um Energie aus natürlichen Quellen wie Sonne, Wind und Wasser nutzen zu können, muss sie umgewandelt und gespeichert werden. Der Exzellenzcluster „e-conversion“ erforscht die Grundlagen dieser Prozesse. Im neuen Podcast über den Cluster erklärt die Chemiedoktorandin Sina Stegmaier, was die Speicherung von Energie in Akkus für Probleme mit sich bringt und welche Lösungsansätze erforscht werden. Sie promoviert am Lehrstuhl für Theoretische Chemie an der TUM unter Betreuung von Prof. Karsten Reuter.

    • Mobilität
    • Lesezeit: 1 MIN

    Veränderungen im Mobilitätsverhalten nach Entlastungspaket erfassen

    Aufruf zur Beteiligung an Bürger-Forschungsprojekt

    Um die Zukunft der Mobilität im Großraum München geht es in einer neuen Studie der Technischen Universität München (TUM). Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt und des Umlands haben die Möglichkeit, sich direkt daran zu beteiligen und so aussagekräftige Grundlagen für künftige politische Entscheidungen zu liefern. Von Mai bis Dezember 2022 finden Online-Befragungen statt, um das Mobilitäts-, Energienutzungs- und Konsumverhalten der Bürgerinnen und Bürger zu erfassen. Dabei geht es vor allem um die konkreten Auswirkungen des staatlichen Entlastungspakets mit der Senkung der Kraftstoffsteuer und dem Neun-Euro-Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr für drei Monate.

    • Forschung
    • Lesezeit: 3 MIN

    Mini-Brennstoffzelle erzeugt Strom mit körpereigenem Zucker

    Glukose als Energiequelle für medizinische Implantate und Sensoren

    Traubenzucker, auch Glukose genannt, ist der wichtigste Energielieferant in unseren Körper. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und des Massachusetts Institute of Technology (MIT) wollen den Zucker im Körper nun auch als Energiequelle für medizinische Implantate nutzen. Sie haben eine Glukose-Brennstoffzelle entwickelt, die den Zucker in Elektrizität umwandelt.

  • Dokorand Tobias Teschemacher sitzt vor einer Brücke in Brisbane, Australien.
    • Campus
    • Lesezeit: 1 MIN

    Forschen Down Under

    Unterwegs mit Bauingenieur Tobias Teschemacher

    Sonne und Surfen, Koalas und Kängurus – Australien ist für viele ein Sehnsuchtsort. Aber auch akademisch hat der fünfte Kontinent einiges zu bieten. Bauingenieur Tobias Teschemacher berichtet von seinem Forschungsaufenthalt an der University of Queensland in Brisbane, wo er an seiner Promotion arbeitete und sich mit den Tücken der Corona-Pandemie konfrontiert sah.

    • Künstliche Intelligenz, Präsident
    • Lesezeit: 1 MIN

    TUM erfolgreich bei Nachwuchsprogramm für Künstliche Intelligenz

    Zwei DAAD-Projekte zur Förderung von KI-Talenten

    Im globalen Wettbewerb um künftige Spitzenforscher im Bereich Künstliche Intelligenz hat die Technische Universität München zwei große Erfolge erzielen können. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert zwei „Konrad Zuse Schools“ für Künstliche Intelligenz an denen die TUM maßgeblich beteiligt ist. Diese Entscheidung wurde am Mittwoch bekannt gegeben.

  • Ein Forschungsteam unter Federführung der TUM hat im Rahmen einer empirischen Studie in Würzburg drei Jahre lang untersucht, welche Auswirkungen Stadtbegrünung auf das Klima in der Stadt hat.
    • Nachhaltigkeit, Forschung
    • Lesezeit: 3 MIN

    Stadtbegrünung: Nicht nur Bäume sind wichtig

    Beitrag der Vegetation zur Verringerung von Hitzestress in der Stadt

    Welche Auswirkungen Bäume auf die Temperatur in der Stadt haben, untersuchten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) im Rahmen einer mehrjährigen empirischen Studie. Am Beispiel der Stadt Würzburg zeigen die Forschenden, dass ein Grünflächenanteil von rund 40 Prozent nötig ist, um im Sommer für kühlere Temperaturen zu sorgen.

  • Foyer der Hochschule für Politik an der TUM
    • Termin
    • Lesezeit: 1 MIN

    Wie kann der Ukraine-Krieg beendet werden?

    Öffentliche Diskussion am 19. Mai

    Welche Chancen und Wege gibt es, den Krieg in der Ukraine zu beenden? Wie können die zugrundeliegenden Konflikte überwunden werden? Was können Regierungen und Gesellschaft zur Sicherheit in Europa beitragen? Über diese Fragen diskutieren der Russland-Experte Prof. Horst Teltschik, Prof. Victoria Vdovychenko von der Borys Grinchenko Kyiv University und Prof. Tim Büthe von der TUM am 19. Mai, 18 Uhr, bei einer öffentlichen Veranstaltung, die online übertragen wird.

  • Juliane Winkelmann ist Professorin für Neurogenetik und Geschäftsführende Vizepräsidentin der TUM für Internationale Allianzen und Alumni.
    • Campus
    • Lesezeit: 7 MIN

    „Wissenschaft lebt von Verbindungen in die Welt“

    Vizepräsidentin Prof. Juliane Winkelmann im Gespräch

    Prof. Juliane Winkelmann ist Geschäftsführende Vizepräsidentin für Internationale Allianzen & Alumni an der TUM. Im Interview spricht sie darüber, was es zum Aufbau internationaler Kontakte braucht, woran die TUM gemeinsam mit ihren Partnern rund um die Welt arbeitet und wie sich alle Angehörigen der Universität an der Internationalisierung beteiligen können.

    • Campus, Präsident
    • Lesezeit: 1 MIN

    TUM Campus im Olympiapark offiziell eingeweiht

    Offizieller Festakt mit den Ministern Bernreiter und Blume

    Exakt vier Jahre nach der Grundsteinlegung wurde am Montag der neue TUM Campus im Olympiapark offiziell eingeweiht. Hauptnutzer des Gebäudes und der gesamten Anlage sind die Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der Technischen Universität München (TUM) mit rund 3.000 Studierenden sowie der Zentrale Hochschulsport München mit ca. 17.000 Sportaktiven aller Münchner Universitäten und Hochschulen pro Semester.