• 03.16.2022
  • Reading time 1 min.

BR zeigt Dokumentation über Start-ups aus dem Venture Lab Food / Agro / Biotech

Was essen wir in Zukunft?

Im Weihenstephaner Venture Lab Food / Agro / Biotech (FAB) tüfteln Start-up-Teams am Essen von morgen. Gründungsteams bekommen in den TUM Venture Labs intensive Förderung und eine unmittelbare Anbindung an die Spitzenforschung. Der BR zeigt in einer Dokumentation Start-ups aus dem Bereich Ernährung, die mit ihrer Idee die Nahrungspalette der Zukunft breit fächern, ohne der Natur zu schaden.

 Mit Hilfe der Technik der Fermentation stellen Start-ups im Venture Lab Food / Agro / Biotech Fisch- und Fleischersatz her. Bayerischer Rundfunk 2022
Mit Hilfe der Technik der Fermentation stellen Start-ups im Venture Lab Food / Agro / Biotech Fisch- und Fleischersatz her.

Zwei der gezeigten Start-ups arbeiten in den TUM Venture Labs und bekommen damit neben der Anbindung an die Spitzenforschung auch eine spezifische technische Infrastruktur, maßgeschneiderte Ausbildungsprogramme, Expertise für den jeweiligen Markt und eine globale Vernetzung mit der Branche und Kapitalgeberinnen und -gebern. 

Dr. Guido Albanese und sein Team von Koralo entwickeln ein Fischersatzprodukt, indem sie Mikroorganismen mit Algen füttern. Das Gründungsteam setzt dabei auf Fermentation. David Stille und sein Team von Walding arbeiten an einer pflanzlichen Fleischalternative mithilfe von Pilzen und Bakterien – ebenfalls basierend auf Fermentation.
 

Further information and links

Technical University of Munich

Corporate Communications Center

Back to list
HSTS